Gemüse mit Bohnensauce (auch vegetarisch oder asiatisch oder...)

Asia lässt gruessen

Kosten
estimatedCost_1
Schwierigkeit
difficulty_3
Bewertung
(*) (*) (*) (*) ( )
Auf der Grundlage von 4 Stimmen

Zutaten

2 Stk Zucchini
1 Stk Zwiebel mglst. rot
1 Stk gelbe Paprikaschote
300 g Wachsbohnen ausm Glas bzw. Miso-Paste
1 Zitrone oder Limette
6 Zweiglein Oregano
6 schwarze Oliven

Zubereitung

Es gibt hier Rezepte in denen Gemüse halbiert, dann geviertelt, dann in Scheiben und dann gewürfelt werden. Richtige icooker schreiben so einen Mist nicht aus fremden Rezepten ab und sagen gleich: Würfel! Soweit soll es nicht gehen, wir brauchen möglichst große Stücke, das heißt: Zucchini, Aubergine in halbe Scheiben, die Zwiebel in 8-chtel wie bei einem Apfel. Aus der Paprika-Schote machen wir auch kein Tatar, sondern ebend... (Ich gebe mal als Schwierigkeitsstufe Gelegenheitskoch an, damit ist auch klar: Wir waschen das Gemüse vorher etc. Der Profikoch würde es wissen, aber... wir schälen die Zwiebel (logisch für den Gelegenheitskoch), aber eben die anderen Gemüse NICHT! (es sei denn, wir haben sie vorletzte Woche beim ALDI gekauft oder vom Bio-Markt.) Jahhaha, Du lieber Anfänger, auch eine Paprikaschote läßt sich schälen,allerdings nicht mit einem Sparschäler, sondern die wird kurz angebrüht und dann die Haut wie bei Pellkartoffeln... :-) )

Nachdem wir so das Gemüse etwas gewaschen haben, schmeißen wir mal profilaktisch den Backofen an und das kräftig.

Steht zwar nicht oben, aber außer Salz und Pfeffer können wir schon noch so ein bisserl Korriander, Muskat etc. in das Öl manschen und damit die Gemüsestücke bepinseln. Jetzt ab damit in die Röhre, nee nicht Speiseröhre, Backröhre! Klar wird das Gemüse gleich zetern wie deutsche Touristen in südlichen Ländern: "Zu heiß, alles Mist, Sauerkraut gibet es ah nett und zu Hause ist es viel deutscher als hier!" Aber davon lassen wir uns nicht beeindrucken, sondern halten da so 7bis 10 Minuten durch. Da wir nicht ganz so fies sind, haben wir es vorher mit der Öl-Gewürz-Mischung eingepinselt und werden das beim wenden auch nochmal tuen. Dabei kommt uns die Erkenntnis: Salz-Pfeffer-Oliven-wasweißichnoch-Gemisch hilft nicht gegen Sonnenbrand, also bitte nur innerlich und beim Kochen anwenden, obwohl es wahrsacheinlich äußerlich angewand auf einem dicken Männerbauch oder zarten Frauen- .... Schultern!" auch recht lustig ausschaut. Egal, wir kochen jetzt mal weiter.

Wie gesagt: Miso! Wenn nicht, müssen wir die Wachsbohnen jetzt zermanschen. Das geht tatsächlich am besten mit einer geeigneten Maschine! Zauberstab oder Mukinex etc. Da hauen wir auch gleich mal etwas Öl, den Knoblauch hinzu und pürieren.

Hmmm und jetzt wird es extrem, weil Du machen muss Gehirn einschaltet. Was Du wolle? Kalt oder heiß?

Das Gemüse ist ja schon mal heiss! Nun die Sauce kalt darüber?! Heiß darüber? Tofu, Schweinefleisch oder gar Matjesfilets? Snack , Beilage oder Mahlzeit? Olivenbrot, Rosies Zwiebelbrot, Reis, Kartoffeln, Dinkel..? Naja, das Rezept ist sehr geduldig und deshalb stufe ich es mal lieber unter Hobbykoch ein, für einen Anfänger ist es wohl nicht geeignet, weil es eben mehr eine Idee als ein fertig abgetippseltes Rezept ist...

Unten habe ich auch noch mal WOK angegeben, weil es eben für Hobbyköche ist.... De Anfänger stellt den WOK mit dem Plaste- oder Holz-Griff also bitte nicht in die Backröhre, sondern gibt das Gemüse und die Sauce erst danach hinein und "pfannenrühren" wie in jedem asiatischen Kochbuch beschrieben.

Paperkite