gebeiztes Forellenfilet mit Ingwercreme und Kartoffelchips

Forellen-Carpaccio; nicht nur für Sushi-Liebhaber! Dauert etwas, schmeckt dafür aber excellent!

Dauer
24 Minuten Ruhezeit
Kosten
estimatedCost_2
Schwierigkeit
difficulty_3
Bewertung
(*) (*) (*) (*) ( )
Auf der Grundlage von 4 Stimmen

Zutaten

1 Olivenol
1 ein paar große Kartoffeln
für die Kartoffelchips:
Salz, schwarzer Pfeffer
etwas frisch gepresster Zitronensaft
2 TL frisch geriebener Ingwer
2 EL Creme fraiche
für die Ingwercreme:
etwas Basilikum
1 Bd Petersilie
0,5 EL Koriander, zerdrückt
0,5 EL frischer Pfeffer
1 EL Zucker
1 EL Salz
1 Forelle

Zubereitung

Forellenfilets:

Die Forelle ausnehmen und entschuppen. In Filets teilen (NICHT häuten!) und entgräten. (evtl. restliche Gräten mit einer Pinzette od. kl. Kombizange entfernen.)

1 EL Salz, 1 EL Zucker, 1/2 EL frisch gemahlener Pfeffer, 1/2 EL Koriander mit frischen Kräutern (1 Bund Petersilie, kleingehackt und etwa halb so viel Basilikum) vermischen.

Ca. 1/4 dieser Kräutermischung auf eine Küchenfolie geben - das Forellenfilet daraufgeben, und mit einem weiteren Viertel der Kräutermischung bedecken. Die Folie fest verschließen.

Mit der zweiten Filethälfte genauso verfahren.

Den Fisch beschweren (ich hab die beiden Päckchen zwischen 2 Bretter gegeben, und im Kühlschrank beschwert) und 24 Stunden lang einziehen lassen.

Nach 24 Stunden die Kräuter vom Fisch putzen, und den Fisch in ganz kleine Filetstreifen schneiden und auf einem Teller anrichten.

Kartoffelchips:

Kartoffel schälen und in möglichst dünne Scheiben schneiden. Dann in einer leicht mit Olivenöl (od. Sonnenblumenöl) bedeckten Pfanne knusprig braten.

TIP: Wenn man eine größere Menge Kartoffelchips machen will, das Backrohr auf ca. 150° vorheizen, und die frisch gebratenen Chips darin in einer Kasserole warmhalten, während man die nächste Pfanne voll brät. Nach Belieben etwas salzen.

Ingwercreme:

(pro Person reicht 1 EL Creme fraiche!!!)

Creme fraiche mit frisch geriebenem Ingwer und einem Schuß Zitronensaft durchmixen. Mit Salz und schwarzem Pfeffer abschmecken.

Die Ingwercreme auf den bereits angerichteten Fisch träufeln und die krossen Kartoffelchips dazu in einer Schale anrichten.

Guten Appetit!

PS: Das Ganze ist zwar viel Arbeit, aber der Aufwand lohnt sich! Kann man vor allem auch super vorbereiten!

Pezal