Honigmet (mittelalterlich)

DAS Getränk, um mittelalterliche Stimmung zu erzeugen!

Bewertung
(*) (*) (*) (*) (*)
Auf der Grundlage von 4 Stimmen

Zutaten

400 g Reinzuchthefe (Weinhefe aus der Drogerie)
1 zerstoßene Nelken
1 Anispulver
5 l Wasser
1 Ingwerpulver
4.000 g Honig

Zubereitung

Den Honig mit dem Wasser in einem Topf vermischen und zusammen unter öfterem Umrühren aufkochen. Dabei mit Nelkenpulver, Ingwerpulver oder Anis leicht würzen. Den entstehenden Schaum mit einer Schaumkelle sauber entfernen und die Flüssigkeit abkühlen lassen. Dann nochmals mit Küchenkrepp die Schaumreste entfernen.

Einen kleinen Teil der Flüssigkeit abnehmen, solange sie noch lauwarm ist, die Hefe darin auflösen und in das Honigwasser rühren. Die abgekühlte Flüssigkeit in den Ballon füllen, mit dem Gärrohr verschließen und den Ballon warm stellen und ruhig aufbewahren, damit der Gärvorgang vonstatten gehen kann.

Nach 2-3 Tagen bilden sich Blasen im Gärrohr. Das ist das Zeichen dafür, daß der Gärvorgang stattfindet. Dieser dauert je nach Menge 8-12 Tage. Er ist vorüber, wenn sich keine Blasen mehr im Gärrohr befinden.

Dann wird der Met auf Flaschen gezogen und mit einem sauberen Korken verschlossen. Den Met kühl im Keller lagern.

Themen

Mittelalter