Mandelmilch (mittelalterlich)

Ein grundlegendes Lebensmittel der mittelalterlichen Küche

Bewertung
(*) (*) (*) (*) ( )
Auf der Grundlage von 3 Stimmen

Zutaten

1 l Wasser
120 g ungeschälte Mandeln

Zubereitung

Einen kleinen Topf mit Wasser erhitzen. Wenn es kocht, die Mandeln ins Wasser geben und warten, bis es aufkocht.

Herausnehmen und unter kaltem Wasser abschrecken. Danach die Mandeln schälen. In den Becher des Mixers geben, das Wasser zugeben und so lange mixen, bis eine weiße Flüssigkeit entsteht.

Ein Stück Gaze nehmen, es einmal falten, befeuchten und sorgfältig ausdrücken. Über ein Abtropfgestell spannen und die Flüssigkeit filtern. Fertig!

Hintergrund: Die Mandelmilch war ein grundlegendes Lebensmittel der mittelalterlichen Küche, denn sie war Ersatz für Kuh- oder Schafsmilch an Fasten- oder Fischtagen, als der Verzehr von tierischen Produkten verboten war. Ein weiterer Vorteil der Mandelmilch ist, daß sie, im Gegensatz zur tierischen Milch, nicht verdirbt.