Ein mittelalterliches Menü

noch nicht selbst probiert- auf Rezeptanfrage eingetragen!

Bewertung
(*) (*) (*) (*) ( )
Auf der Grundlage von 4 Stimmen

Zutaten

700 g HECHT
1 Stk Scheibe Roggenbrot
0,2 l Essig
Ingwer, Pfeffer, etwas gemahlenen Kümmel

Zubereitung

Auch schuppe einen Hecht und zerteile ihn in Stücke und brate sie an einem Spieß. Und wenn sie gebraten sind so lasse sie aufkochen in der Würzsauce.Auch nimm Scheibe von Roggenbrot, eingeweicht in Essig, gib mehr Ingwer als Pfeffer dazu und etwas Kümmel, alles in Essig un koche es, bis etwas andickt. Gib es zu Fischgerichten. Diese Sauße heißt Kalbedin und paßt zu allerlei Fischen und Wild. (Kochbuch des Meister Hansen, aus dem Jahre 1460, Rezepte 217 + 218)

Den Fisch ( es kann ziemlich beliebiger gewählt werden) in passende Stücke zerschneiden und aufspießen. Nachdem man sie in Butter oder Schmalz angebraten hat von der Flamme nehmen. In der Zwischenzeit das in Essig eingeweichte Roggenbrot zu dem restlichen Essig geben und mit den restlichen Gewürzen bis zum Andicken aufkochen. Spieße zur Sauce geben, aufkochen und servieren.

Dazu wird gereicht:

- Kohleintopf

- Reh im Teigmantel

- Blanmanger

Soßen (passend zu den Gerichten):

- Codiment (Würzsoße)

- Agraz (Wein, Essig, Weinbbeeren, sauren Äpfeln)

- Knoblauch-Salbei Soße

für die angeführten Rezepte schaue man auf www.mittelalterlich-kochen.de

Rezepte des Mittelalters im Netz - mit Quellen- bzw. Zeitangabe

Menü für 4 Personen

(genaue Adresse:

http://www.logos-christy.de/Meister_und_Gesellen/

Kuchenmeister_Holger_v__Uminck/

kuchenmeister_holger_v__uminck.html )