Poaca (gefüllte türkische Teigtaschen)

gefüllte Teigtaschen mit Fetakäse oder Hackfleisch

Dauer
eine Stunde Zubereitungszeit
Kosten
estimatedCost_1
Schwierigkeit
difficulty_3
Bewertung
(*) (*) (*) (*) ( )
Auf der Grundlage von 10 Stimmen

Zutaten

1 Bd Petersilie
1 Stk Frische Hefe
2 TL Salz
250 ml warme Milch
125 ml Ol
1 Stk Ei
2 TL Sesam
1 TL Zucker
1 Pkg Fetakäse
0,5 kg Weizenmehl

Zubereitung

Mehl, Salz, Zucker, Hefe, Eiweiß (Eigelb zum Bestreichen aufheben), Öl und die warme Milch in eine Schüssel geben und gut kneten bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Den Teig anschließend etwa 1,5 Stunden ruhigstellen.

In der Zwischenzeit die Füllung vorbereiten, indem man den Fetakäse in einer Schale zerdrückt. Die gewaschene und kleingeschnittene Petersilie hinzufügen und alles gut vermischen.

Von dem Teig walnußgroße Stücke abtrennen und diese zu einer Kugel formen. Anschließend diese Teigkugel auf einer leicht bemehlten Unterlage mit der Hand zu einem Kreis drücken (es wird keine Teigrolle benötigt, denn man "rollt" den Teig mit der Hand auf!)

Mit einem Teelöffel die Füllung auf die Teigfläche legen und diese dann zusammenrollen. Man kann diesen Teigtäschchen eine beliebige Form geben, indem man sie zu Hörnchen, Schnecken oder Brezeln formt. Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Anschließend die vorbereiteten Teigtaschen auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Die Teigtaschen mit dem Eigelb bestreichen und mit Sesam bestreuen.

Im vorgeheitzten Backofen bei 200°C backen, bis sie goldgelb sind.

Hinweis:

Anstatt Käse kann man auch Hackfleisch als Füllung nehmen.

Dazu benötigt man 2 mittelgroße Zwiebeln, 300 Rinderhackfleisch, 2-3 Zweige Petersilie, Pfeffer und Salz zum Würzen.

Zubereitung: Die Zwiebeln kleinschneiden und mit dem Hackfleisch in einer Pfanne mit etwas Öl anbraten. Die gehackte Petersilie hinzufügen und mit Pfeffer und Salz abschmecken. Das ganze erkalten lassen und den Teig damit füllen.