Bratwürste in Roséweinsoße

ein ganz einfaches, aber hervorragend schmeckendes Essen...

Dauer
30 Minuten Zubereitungszeit
Schwierigkeit
difficulty_3
Bewertung
(*) (*) (*) (*) ( )
Auf der Grundlage von 2 Stimmen

Zutaten

140 g Spaghettini
für sonstiges
2 weiße Bratwürste, mit Haut, gekocht-ohne Majoran oder Sonstiges
für die Bratwürste
Bratensaftpulver
Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer
1 Pr Zucker
50 g kalte Butterflocken
50 g Butter
125 ml Rosewein
1,5 Schalotten
für die Roséweinsoße

Zubereitung

Bratwürste abwaschen und in einen Topf mit kaltem Wasser geben. Wasser warm werden lassen und die Würste ca 10 Minuten darin ziehen lassen, nicht zudecken. Rausnehmen, trockentupfen.

In einer Pfanne 20 g Butter erwärmen. Eingeschnittene Würste ins heiße Fett geben. Auf beiden Seiten schön anbraten. Aus der Pfanne nehmen. Bratfett entsorgen...Vorsicht heiß.

Nebenher Teigwaren bissfest abkochen.

Für die Soße: Die Schalotten schälen und kleinwürfeln. In Butter anschwitzen. Den Roséwein zugeben und 10 Minuten köcheln lassen  und reduzieren lassen.(Wer möchte, kann jetzt etwas Bratensaft zufügen) Den Topf vom Herd ziehen. Die Soße mit den kalten Butterflocken montieren (das heißt: mit einem Schneebesen unter die Soße rühren, die Soße nicht mehr erhitzen...nicht mehr aufkochen. Die Soße abschmecken und über die Bratwürste und Spaghetti geben. Sofort servieren.

Bei uns gab es Kopfsalat dazu. Es schmeckt aber auch ganz toll mit Kartoffelsalat (natürlich ohne Spaghetti)