Flammkuchen mit Spargel und Frühlingszwiebeln

Bekommt einen besonderen Geschmack durch die längs in dünne Streifen geschnittenen Spargelstangen.

Dauer
eine Stunde Zubereitungszeit, eine Stunde Ruhezeit
Kosten
estimatedCost_3
Schwierigkeit
difficulty_3
Bewertung
(*) (*) (*) ( ) ( )
Auf der Grundlage von 3 Stimmen

Zutaten

Schnittlauch zum Garnieren
4 EL geriebener Greyerzer (oder anderer Hartkäse)
50 g Speck
4 Frühlingszwiebeln
8 Spargel (weiß und/oder grün)
Salz, weiser Pfeffer
200 g Creme fraiche
FÜR DEN BELAG:
2 EL Olivenol
150 ml lauwarmes Wasser (ca.)
10 g frische Hefe (alternativ 1/2 Päckchen Trockenhefe)
2 Salz
250 g Mehl Typ 550
Für den Hefeteig:

Zubereitung

Für den Hefeteig das Mehl und das Salz in einer Teigschüssel vermischen. Die Hefe in einem Teil des Wassers auflösen. In das Mehl eine Kuhle drücken und die Hefelösung hineingeben. Kurz gehen lassen. Dann das restliche Wasser und das Öl zugeben und alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Abgedeckt etwa eine Stunde an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.

Für den Belag die Crème fraîche glattrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Spargel schälen und mit einem Sparschäler längs in dünne Streifen schneiden. Die Frühlingszwiebeln putzen und in Ringe schneiden. Den Speck in feine Streifen schneiden.

Das Backblech mit Backpapier auslegen. Den Hefeteig ausrollen und auf das Blech legen (entweder als ein großer Flammkuchen oder als kleinere Fladen). Mit der Crème fraîche bestreichen. Spargelstreifen und Frühlingszwiebelringe darauf verteilen. Speck und Käse darüberstreuen.

Im auf 240 °C vorgewärmten Ofen (Ober- und Unterhitze) etwa 18 min backen, bis der Flammkuchen gar und schön gebräunt ist.

Vor dem Servieren mit in Ringe geschnittenem Schnittlauch bestreuen.

Guten Appetit!