Türkischer Pilaw

Dauer
eine Stunde Zubereitungszeit
Kosten
estimatedCost_2
Schwierigkeit
difficulty_1
Bewertung
(*) (*) (*) (*) ( )
Auf der Grundlage von 4 Stimmen

Zutaten

200 g Naturjoghurt
100 g Feta
2 Tomaten
<b>Außerdem</b>
Pfeffer aus der Mühle
Salz
1 EL fein gehackter Dill
5 EL Fein gehackte Petersilie
400 g Langkornreis
300-500 ml Wasser
0,5 TL Zucker
2 Msp Zimtpulver
2 Msp Pimentpulver
3 EL Olivenol
1 große rote Paprikaschote
2 Knoblauchzehen
2 Zwiebeln
3 Dosen geschälte Tomaten à 400 g

Zubereitung

Die geschälten Tomaten fein hacken und zurück in den Saft geben.

Die Zwiebeln schälen und fein würfeln, den Knoblauch fein hacken; die Paprikaschoten entstielen, halbieren, entkernen, waschen, trocknen und in kleine Würfel schneiden.

Das Olivenöl in einem großen Topf erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch darin glasig schwitzen, die Paprika zugeben und 1 Minute mitdünsten.

Die geschälten Tomaten mit dem Saft zufügen, mit Piment, Zimt, Salz, Zucker und Pfeffer würzen und mit 300 ml Wasser auffüllen; das Ganze 10-15 Minuten einköcheln lassen, bis die Sauce sämig wird.

Den Reis und 3 EL Petersilie untermischen, den Topf abdecken und den Reis etwa 20 Minuten kochen, eventuell zwischendurch noch etwas Wasser zugeben.

In der Zwischenzeit die Tomaten waschen, trocknen, entstielen und in kleine Würfel schneiden; den Feta ebenfalls würfeln.

Nach Ende der Garzeit sollte der Reis weich sein und die gesamte Flüssigkeit absorbiert haben.

Nochmals abschmecken, restliche Petersilie und Dill unterheben und mit Tomatenwürfeln und Feta garniert servieren. Den Joghurt reicht man dazu.

Şerefinize!