Gefüllter Kaninchenrücken Provençale

Dauer
eine Stunde Zubereitungszeit
Kosten
estimatedCost_3
Schwierigkeit
difficulty_3
Bewertung
(*) (*) (*) (*) ( )
Auf der Grundlage von 4 Stimmen

Zutaten

1 Kaninchenrücken
1 Möhre
1 Zwiebel
1 Stange Staudensellerie
1 Bouquet garni, bestehend aus: Lorbeer, Thymian, Rosmarin
200 ml Weiswein
2 EL Olivenol
Salz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
<b>Für die Tapenade</b>
100 g schwarze Oliven
25 g Anchovis
1 Knoblauchzehe

Zubereitung

Den Kaninchenrücken entbeinen, die Knochen zerhacken und in einem Topf leicht anrösten.

Möhre, Zwiebel und Staudensellerie putzen, in Stücke schneiden.

Gemüse und Kräuter zu den Knochen geben, den Wein angießen und reduzieren.

Dann etwas Wasser zugeben und weitere 20 Minuten einkochen.

Zum Schluss die Sauce durch ein feines Sieb passieren.

Für die Tapenade Oliven, Anchovis und Knoblauch mit einem Pürierstab fein zerkleinern.

Den Backofen auf 180° C vorheizen.

Die ausgelösten Kaninchenrückenfilets (mitsamt der dünnen Fleischpartie auf den Rippen) auf der Innenseite salzen, pfeffern und mit Tapenade bestreichen, dann jeweils die dünne Fleischpartie - die von den Rippen gelöst wurde - um das Filet schlagen und mit Küchenzwirn festbinden.

In Olivenöl rundum anbraten, dann in den Backofen schieben, 15 Minuten garen, dabei mehrmals mit dem ausgetretenen Fleischsaft übergießen.

10 Minuten ruhen lassen, dann die Filets herausnehmen und warmstellen.

Den Bratensatz mit der Sauce ablöschen, 1 EL Tapenade unter die Sauce ziehen und das Ganze pikant abschmecken.

Die gewickelten Kaninchenrückenfilets im Ofen aufwärmen, dann in Medaillons schneiden, mit etwas Sauce nappieren und sofort servieren.

Dazu passt frisches Baguettebrot.