Lebkuchen-Ausstecher

Kleine Plätzchen aus Lebkuchenteig

Kosten
estimatedCost_2
Schwierigkeit
difficulty_1
Bewertung
(*) (*) (*) ( ) ( )
Auf der Grundlage von 3 Stimmen

Zutaten

Zucker- oder Schokostreusel
abgezogene, halbierte Mandeln
1 Stk Eigelb zum Bestreichen
1 Päckchen Backpulver
450 g Mehl
30 g Kakao
2 Päckchen Vanillepudding-Pulver
10 Tr Zitronenaroma (ca. ½ Fläschchen)
1 TL Zimt
1 Msp Muskat gemahlen
1 Msp Nelken gemahlen
1 Msp Kardamom gemahlen
4 EL Milch
50 g Butter
1 Pr Salz
125 g Zucker
375 g Kunsthonig

Zubereitung

Honig, Zucker, Salz und Butter werden mit der Milch langsam erwärmt. Danach abkühlen lassen. Sobald die Mischung fast kalt ist, die Gewürze, das Puddingpulver und den Kakao sowie 2/3 des Mehl-Backpulver-Gemisches zugeben. Nach und nach auch den Rest hinzufügen und zu einem weichen Teig verkneten. Mehrere Stunden kalt stellen.


½ cm dick ausrollen, mit kleinen Förmchen ausstechen und auf ein Backblech legen. Mit Eigelb bestreichen und dann mit halben Mandeln oder Zucker- bzw. Schokostreuseln verzieren.


Elektroherd: ca. 220° C (vorgeheizt)

3. Schiene von unten

Dauer: ca. 10 Minuten


Die Lebkuchenplätzchen lassen sich hervorragend aufbewahren und schmecken sogar mit der Zeit immer besser. Sie sind anfangs etwas hart, werden aber mit der Zeit wieder weich. Man kann auch kurzzeitig ein Stück Brot mit in die Aufbewahrungsdose legen, dann werden sie schneller weich. Sie schmecken sowohl in hartem als auch in weichem Zustand sehr, sehr lecker.


Die angegebene Menge ergibt ca. 3 Backbleche. Man kann natürlich auch andere Figuren ausstechen und mit buntem Guss verzieren.


Viel Spaß beim backen!!

Topflappen