gebratene Gänsekeulen

Dauer
2 Stunden Zubereitungszeit
Schwierigkeit
difficulty_3
Bewertung
(*) (*) (*) ( ) ( )
Auf der Grundlage von 4 Stimmen

Zutaten

30 g abgezogene gehobelte Mandeln
2 EL Wasser
1 EL Weizenmehl
50 g Rosinen nach Geschmack
50 g Butter oder anderes Fett
0,13 l Weissweinessig
0,25 TL Zimtpulver
1 TL Salz
1 EL Senfkörner
4 EL Zucker
2 Stk Lorbeerblatter
2 Stk Zwiebeln, gehackt
4 Stk Gänsekeulen

Zubereitung

Rosinen in etwas Wasser einweichen.

Gänsekeulen unter fliessendem kalten Wasser abspülen und in einen Topf geben. Zwiebeln mit dem Zucker, Lorbeerblättern, Senfkörnern, Salz, Zimt und Essig zu den Keulen geben und mit Wasser bedecken. Gänsekeulen ca. 1½ Std. bei schwacher Hitze köcheln.

Die gegarten Keulen aus der Brühe nehmen und trockentupfen. Brühe erkalten lassen, bis das Fett erstarrt ist.

Butter in einer schweren Pfanne erhitzen und die Keulen darin anbraten. Mit etwas Zucker bestreuen und karamellisieren lassen.

Gänsefett von der Brühe abheben, zu den Keulen geben. Restlichen Zucker darüberstreuen und karamellisieren lassen.

Die Keulen auf einer gut vorgewärmten Platte anrichten. 250 ml (1/4 ltr) von der Brühe abmessen, in eine Pfanne giessen und mit dem angerührten Mehl binden. Rosinen abtropfen lassen und mit den Mandeln hinzufügen, miterhitzen und die Sauce über die Keulen geben.

Tipp

Dazu passen Kartoffelklösse aus rohen Kartoffeln und Apfelrotkohl.