Tessiner Gnocchi mit Salbeibutter

Dauer
eine Stunde Zubereitungszeit
Kosten
estimatedCost_2
Schwierigkeit
difficulty_1
Bewertung
(*) (*) (*) ( ) ( )
Auf der Grundlage von 4 Stimmen

Zutaten

5 EL frisch geriebener Parmesan
20 kl Salbeiblättchen
60 g Butter
Grieß zum Bearbeiten
frisch geriebene Muskatnuss
Salz
1 Ei
160 g durchgesiebtes Mehl
500 g Mehligkochende Kartoffeln

Zubereitung

Die ungeschälten Kartoffeln waschen und 25 Minuten in Salzwasser kochen. In einem Sieb abtropfen lassen, auf ein Backblech legen und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad 5 Minuten ausdämpfen lassen.

Die Kartoffeln aus dem Ofen nehmen, pellen und durch die Kartoffelpresse drücken. Die noch warmen Kartoffeln mit Mehl, Ei, Salz und Muskat sofort zu einem Teig kneten. Auf der mit Grieß bestreuten Arbeitsfläche daumendicke Röllchen formen und 3 cm lange Stücke davon abschneiden.


In einem Topf reichlich Salzwasser aufkochen. Die Gnocchi portionsweise darin kochen lassen, bis sie an die Oberfläche kommen.

In der Zwischenzeit die Butter in einer Pfanne langsam erhitzen, bis sie hellbraun ist. Salbeiblätter dazugeben. Die Gnocchi mit einer Schaumkelle aus dem Kochwasser nehmen, auf vorgewärmten Tellern anrichten und mit der Salbeibutter beträufeln. Nach Belieben mit frisch geriebenem Parmesan bestreuen und sofort servieren.