Chinesische Peking-Suppe süß-sauer à la Judith

Super leckere Suppe mit tollem Aroma

Dauer
eine Stunde Zubereitungszeit
Kosten
estimatedCost_3
Schwierigkeit
difficulty_2
Bewertung
(*) (*) (*) (*) ( )
Auf der Grundlage von 4 Stimmen

Zutaten

1 Ei, geschlagen
2 TL Dunkle Sojasauce
1 TL Chinesischer Reiswein
3 EL Chilisauce für Hühnchen (Fertigprodukt)
6 Mu-Err-Pilze, getrocknet
4 Tongu-Pilze, getrocknet
1 etwas Pfeffer aus der Mühle
2 EL Tomatenketchup (Kraft)
3 EL Austernsauce
2 EL weißer Reisessig
1 TL Chiliöl
1 Schalotte
1 EL frischer Ingwer, gehobelt
20 g Glasnudeln
100 g Hühnerbrustfilet , in Streifen geschnitten
1 1 kleine Dose Bambussprossen
2 EL EL Wasser
1 EL Maisstärke
1 TL Zucker
2 TL Salz
1 l scharfe Rinderbrühe
2 EL Maisstärke, in 2 EL Wasser aufgelöst
1 Ts TK-Erbsen
1 TL Zucker nach Geschmack
1 Tomatenmark

Zubereitung

Die getrockneten Pilze in eine kleine Schüssel geben und mit kochendem Wasser übergießen; mindestens 60 Minuten einweichen lassen.

Glasnudeln ebenfalls in ein kleines Schüsselchen geben, mit heißem Wasser begießen und 5 Minuten einweichen.

Das Hühnerfleisch von überflüssigem Fett und Sehnen befreien, unter fließendem kalten Wasser abspülen, in feine Rauten oder dünne Scheiben schneiden und in eine kleine Schüssel geben. 2 TL Salz, 1 TL Zucker, die Maisstärke und 2 EL Wasser zugeben, alles gut verrühren und das Fleisch für mindestens 20 Minuten darin marinieren.

Währenddessen die Bambussprossen abgießen, eventuell abwaschen, in dünne Scheiben, dann in schmale Streifen (Julienne) schneiden und beiseite stellen.

Die Schalotte oder Frühlingszwiebel in kleine Würfel schneiden, die frische Ingwerwurzel sehr fein hacken, zur Seite stellen.

Wasser in einer Kasserolle zum Kochen bringen, das Geflügelfleisch vorsichtig hineingeben und 1 Minute kochen lassen, danach vorsichtig mit einem Schaumlöffel herausheben und bis zur weiteren Verwendung beiseite stellen.

Die Pilze abschütten, gut ausdrücken und, mit Ausnahme kleinerer Pilze, in schmale Streifen schneiden.

Glasnudeln mit heißem Wasser überbrühen und einige Minuten stehen lassen, bis die Nudeln "al dente" sind, das Wasser gut ausdrücken und die Glasnudeln beiseite stellen.

Nun Wasser in einem großen Topf erhitzen, die Rinderbrühe hineingeben (Brühwürfel nach Packungsanweisung kochen).

Nun die Bambusprossen, Reisessig, Tomatenmark, Zucker, Pilze, Ingwer, Schalotten oder Frühlingszwiebeln, Ingwer, Chiliöl und Pfeffer zugeben, gut verrühren und ungefähr eine Minute kochen lassen.

Danach das Schweinefleisch, Glasnudeln, Austernsauce, Chilisauce für Hühnchen, Ketchup, TK-Erbsen beimischen und alles kurz aufkochen lassen.

Zwischenzeitlich das Ei schlagen und die Maistärke mit 2 EL Wasser anrühren und gut vermischen (es dürfen sich keine Klümpchen bilden!). Beides getrennt bis zur weiteren Verwendung beiseite stellen.

Zum Schluß Reiswein und Sojasauce zugeben, nochmals kräftig abschmecken.

Das geschlagene Ei langsam einfließen lassen, die gut angerührte Maisstärke zugeben, kurz aufkochen lassen und servieren.

Eignet sich auch hervorragend zum Einfrieren!