Kürbissuppe von Hokkaido Kürbis

einfach und auch wenn mans erst nicht denkt super Lecker. Auch für Halloween geeignet.

Dauer
eine Stunde Zubereitungszeit
Kosten
estimatedCost_3
Schwierigkeit
difficulty_1
Bewertung
(*) (*) (*) (*) ( )
Auf der Grundlage von 5 Stimmen

Zutaten

Zitronensaft
Salz, Pfeffer
1 süße Sahne
1 Bd Dill
1 Porree
3 l Gemüsebruhe
2 säuerliche Apfel
250 g Kartoffeln
375 g Hokkaido Kürbis

Zubereitung

Hokkaido Kürbis ist ein besonderer Kürbis, man braucht ihn nicht zu schälen, die Schale kann einfach mitgekocht und später gegessen werden. Außerdem ist er ein sehr würziger Kürbis der sich gut zum kochen eignet.

Als erstes den Kürbis halbieren, das Heu und die Kerne entfernen.

Dann den Kürbis in Würfel schneiden.

Die Kartoffeln und die Äpfel schälen und auch in Stücke schneiden.

Das alles in einen Topf und dazu noch 3/4 Liter Gemüsebrühe.

Das alles garen lassen bis alles weich ist.

In der Zwischenzeit kann man den Porree in feine Streifen schneiden und mit etwas Butter in einer Pfanne dünsten, dann den Dill (es geht auch TK Dill ) hacken und kurz mitdünsten.

Danach mit 1/2 Becher süße Sahne alles ablöschen. Die Suppe dann mit einem Mixstab (oder durch eine flotte "Lotte") passieren.

Dazu dann den Porree mit Dill und der Sahne.

Zum Schluß mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.

Dazu schmeckt gut etwas Bot z..B. ein Ciabatta.