Frittierte Kibbeh

ca. 20 Stück

Dauer
eine Stunde Zubereitungszeit
Nährwertangaben (20 )
170 Kalorien
Bewertung
(*) (*) (*) (*) ( )
Auf der Grundlage von 8 Stimmen

Zutaten

Frühlingszwiebeln
4 Zitronen
Für die Garnitur:
1,5 l Öl zum frittieren
50 g Walnüsse
Salz
1 EL Sumak (in türkischen Läden erhältlich)
1 TL Pimentpulver
1 TL Zimtpulver
500 g Lamm- oder Rinderhackfleisch
75 ml Ol
1 Zwiebel
Für den Füllung:
1 TL Speisestärke
1 TL Cuminpulver
1 TL Currypulver
1 TL Salz
500 g mittelfeiner Bulgur

Zubereitung

Bulgur gründlich waschen und etwa 20 Minuten in reichlich Wasser quellen lassen.

Durch ein feines Sieb abgießen und in eine große Schüssel geben. Die Gewürze und die Stärke hinzugeben und alles zu einem Teig verkneten. mit einem Küchentuch abdecken.

Für die Füllung die Zwiebel schälen und fein würfeln. Öl in einer tiefen Pfanne erhitzen. Die Zwiebel und das Fleisch etwa 5 Minuten bei starker Hitze anbraten, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Mit Piment, Zimt, Sumak und Salz abschmecken. Walnüsse hacken und untermischen. Die Fleischmasse erkalten lassen.

Den Teig in 20 portionen teilen und zu eierförmigen Kugeln formen. (Dazu eine Schüssel mit kaltem Wasser bereitstellen, um die Hände zwischendurch zu befeuchten.) Mit dem Zeigefinger in jede Kugel ein tiefes Loch drücken und das Ganze zu einem Kegel modellieren, der unten offen ist. Die Wände sollten dabei möglichst dünn werden. Die Füllung hineingeben und die Kegel gut verschließen.

Öl in einer tiefen Pfanne erhitzen und die Kibbeh goldbraun frittieren. Die fertigen Snacks mit einem Schaumlöffel herausheben und zum Entfetten auf Küchenpapier legen.

Zitronen und Frühlingszwiebeln in Stücke schneiden und die Kibbeh damit garnieren.