Malfuf Mahshi

Malfuf Mahshi

Vegetarisch gefüllter Weißkohl

Kosten
estimatedCost_2
Schwierigkeit
difficulty_2
Bewertung
(*) (*) (*) (*) ( )
Auf der Grundlage von 8 Stimmen

Zutaten

Pfeffer
Salz
0,5 Zitrone -> Saft davon
2 Knoblauch
1 TL gemahlener Kreuzkümmel
3 Ts Reis
2 Ts Gemüsebruhe
1 Ts gehackte Petersilie
1 Ts gehackter Dill
2 Ts passierte Tomaten
4 gehackte Zwiebeln
1 Ts Ol
1 mittl Weiskohl

Zubereitung

Am besten eignet sich ein Weißkohl, dessen Blätter nicht zu hart sind. In einem großen Topf Wasser erhitzen, 1 TL Salz und - wegen des Geruchs und der leichteren Verdauung - 1/2 TL Kreuzkümmel hineingeben.

Die äußeren Kohlblätter abschneiden, in das kochende Wasser legen und etwa 5 Minuten weich kochen. Herausnehmen und abtropfen lassen.

Das Wasser erneut zum Kochen bringen und mit den übrigen Kohlblättern auf die gleiche Weise verfahren.


In einer hohen Pfanne Öl erhitzen und die Zwiebeln darin goldbraun anbraten. Passierte Tomaten zufügen und kochen, bis es eine bräunliche Farbe annimmt. Die Kräuter zugeben und weiterkochen, bis die Mischung leicht eindickt.

Die Brühe mit Reis, Kreuzkümmel, 1 TL Salz und 1/2 TL Pfeffer in die Pfanne geben. Etwa 10 Minuten kochen, bis sie Flüssigkeit aufgesogen und der Reis noch nicht ganz weich ist.


Für die Sauce die Zwiebel in Butterschmalz anbraten, passierte Tomaten, Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer hinzufügen, alles 10 Minuten köcheln. Etwas Flüssigkeit in einem Topf oder eine hohe Pfanne gießen.


Die harten Adern der Kohlblätter entfernen. 1/2 - 1 EL Füllung auf den unteren Teil einer Blattes legen, die Seiten darüberschlagen, das Blatt wie eine Zigarre zusammenrollen und in den Topf schichten.

Mit der Sauce aufgießen und zugedeckt 45 Minuten köcheln. 5 Minuten vor Ende der Kochzeit zerdrückten Knoblauch mit Zitronensaft mischen und über das Gemüse geben.


Statt des Topfes kann man auch eine feuerfeste Form oder einen Bräter verwenden und alles im Ofen bei 180°C etwa 45 Minuten schmoren lassen.



Varianten:


> Für die Sauce keine passierte Tomaten verwenden, sondern gehäutete Tomaten achteln. Mit den Gewürzen zu den gebratenen Zwiebeln geben und kurz schwenken, bis sie weich werden. Auf den Boden des Topfes schichten und das gefüllte Gemüse hineinschichten. Zusätzlich mit etwas Gemüsebrühe aufgießen. Nicht auf dem Herd köcheln, sondern im Ofen schmoren.


> 10 Minuten vor Ende der Kochzeit gekochten Joghurt über das Gemüse gießen.

Humbol