Reis-Congee mit Adukibohnen

besonders empfehlenswert bei Übergewicht, Wasseransammlungen und Yin-Fülle

Bewertung
(*) (*) (*) ( ) ( )
Auf der Grundlage von 5 Stimmen

Zutaten

siehe Zubereitung

Zubereitung

Variante 1: Adukibohnen über Nacht einweichen, das Einweichwasser wegschütten und die Bohnen zusammen mit dem Reis in frischem Wasser aufsetzen.

Variante 2: Adukibohnen über Nacht einweichen. Am nächsten Tag im gleichen Wasser die Bohnen kochen und zum Grundrezept des Reis-Congee hinzufügen.

Bei Variante 2 hat man die Adukibohnen wirklich nur für eine Mahlzeit, während bei Variante 1 die ganze Kur auf Adukibohnen aufgebaut ist (was sehr gesund ist)

Wer möchte kann mit frischen Ingwer und/oder Meeresalgen verfeinern. Gerade Ingwer erhöht die Wirkung