Altdeutscher Napfkuchen

Bewertung
(*) (*) (*) (*) ( )
Auf der Grundlage von 3 Stimmen

Zutaten

0,5 TL Salz
180 g Butter
1 TL Zucker
500 g Mehl
50 g Rosinen
0,13 l Milch
2 Eigelb
3 Eier
3 EL Süsse Sahne
30 g Puderzucker
3 EL Rum
50 g Korinthen
50 g Mandeln gehackte
1 Würfel Hefe (40 g)
0,5 Zitrone (abgeriebene Schale von)
50 g Orangeatwürfel

Zubereitung

Mehl in eine Schüssel geben, in die Mitte eine Mulde drücken, Hefe hineinbröckeln und Zucker darüberstreuen. Milch erwärmen, mit Hefe und etwas Mehl zu einem Vorteig verrühren und zugedeckt 20 Minuten gehen lassen.
Butter mit Zucker schaumig rühren, Eier, Eigelb, Zitronenschale, Salz und Sahne unterrühren.
Korinthen mit Rosinen, Mandeln und Orangeatwürfel mischen, mit Rum begiessen und beiseite stellen.
Hefevorteig mit Mehl und Butter-Eiermasse zu einem glatten Teig verrühren, Früchte-Mandelmischung unterrühren. Teig in eine gefettete Napfkuchenform füllen und zugedeckt 20 bis 30 Minuten gehen lassen.
Form in den vorgeheizten Backofen setzen.
E: Unten. T: 175' C / 50 bis 60 Minuten, 5 bis 10 Minuten 0
Kuchen auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Mit Puderzucker bestäubt servieren.
Der Kuchen schmeckt nach 2 bis 3 Tagen am besten.
* Quelle: Rezeptkalender der Stadtwerke Bochum 1992 Energie-Verlag GmbH, Heidelberg ISBN 3-87200-314-5
Erfasser: Lothar
Datum: 11.07.1995

Base