Wildterrine

Ein Rezept, das man nicht jeden Tag macht

Bewertung
(*) (*) (*) (*) ( )
Auf der Grundlage von 1 Stimme

Zutaten

500 g Wildfleisch (Reh oder Hirsch)
3 EL Ol
3 EL Weinbrand
200 g in Streifen geschnittener Selchspeck
200 g blättrig geschnittene Champignons
4 EL Rotwein
3 EL Sherry
etwas Obers, Salz und Pfeffer
1 Ei
1 EL gehackte Petersilie
30 g Butter
250 g Geflügelleber

Zubereitung

Das Fleisch waschen, abtrocknen und in Stücke schneiden. In heißem Öl anbraten, mit Weinbrand beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen. Erkalten lassen und dann durch den Fleischwolf drehen. Den Speck zwei Mal durch den Fleischwolf drehen, zum Fleisch geben und die Masse solange verrühren, bis sie geschmeidig ist. Dann nach und nach Champignons, Rotwein, Sherry, Obers, Ei und die Kräuter dazugeben.

Die Leber waschen, abtrocknen und die Hautreste entfernen. Danach in heißer Butter anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen und abkühlen lassen.

Die Hälfte der Wildmasse in eine Terrine füllen, leicht andrücken, die Leber darauf verteilen und mit der restlichen Wildmasse bedecken. Mit Champignonscheiben belegen.

Die Form verschließen. Ins Wasserbad stellen und das Ganze kommt in die Mitte des vorgeheizten Backofens. Circa 2 Stunden bei 220 Grad garen.

Wie die meisten Terrinen nach dem Abkühlen einige Tage m Kühlschrank reifen lassen.

 

Themen

Vorspeise