Gelinas Weinblätter-Päckchen

Was man mit frischen Weinblätter so alles anstellen kann :-)

Schwierigkeit
difficulty_2
Bewertung
(*) (*) (*) (*) (*)
Auf der Grundlage von 4 Stimmen

Zutaten

1 Weisswein, trocken
4 EL Olivenol
4 gr Weinblätter, frisch geerntet
Kräuter
2 EL Frischkäse
2 Dünne Putenschnitzel
<b>Puten-Rouladen-Päckchen</b>
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Im Juni produziere ich meine Dolmades auf Vorrat, weil dann die Weinblätter einfach ideal sind und friere dann die fertigen Dolmades portionsweise ein.

Während ich damit beschäftigt war, kam mir der Gedanke, dass man mit den Weinblättern bestimmt noch mehr machen kann.

Ich hab meine Ideen hier einfach nur einmal grob zusammengefasst - da ist aber noch jede Menge Spielraum für eure eigene Fantasie!

Grundsätzlich habe ich für alle Tests die Weinblätter etwas größer und somit auch deftiger gewählt, als für die Dolmades und vorsichtshalber ca. 10-15 Minuten in leicht gesalzenem Wasser vorgart und gut abtropfen lassen.

Mein Favorit war am Ende das Päckchen mit dem Putenschnitzel und der Reiskugel als Beilage. Daher auch nur hierfür Zutaten und Zubereitung im Detail.

Die Putenschnitzel plattieren (zu deutsch: platt hauen...), mit dem Frischkäse bestreichen und mit möglichst vielen frischen gehackten Kräutern bestreuen (ich habe leider aus Zeitmangel meine getrockneten verwenden müssen), leicht salzen und großzügig pfeffern.

2 Weinblätter überlappend auslegen, das Putenschnitzel in die Mitte setzen und dann die Blätter gemäß Foto einschlagen, jetzt eine *Roulade* daraus machen und die fertigen Teile (Nahtseite nach unten) in einer Mischung aus Olivenöl und Weisswein ca. 25-30 Minuten auf Stufe 1,5 (von 3) garen.

Ich habe dazu eine kleinere Pfanne mit Deckel (!) benutzt. Aufpassen, dass nicht zu viel Flüssigkeit verdampft und ggf. etwas Wein nachgießen. Sollte der restliche Wein inzwischen in der Köchin gelandet sein, reicht zur Not auch etwas Wasser...

Die *Reiskugel* war einfach eine spontane Resteverwertung. Ich hatte etwas zu viel Füllung für die Dolmades gemacht und den Rest mit ein paar zusätzlichen Kräutern versehen, dann zu einer Kugel geformt und ebenfalls in ein Weinblatt gewickelt. Gegart hab ich sie dann zusammen mit den Dolmades und bis ich mit den Putenpäckchen fertig war, war auch die Kugel gar.

Der *Doppeldecker*

Hierzu hatte ich eine Scheibe Schweinekamm mit einer Füllung aus vielen Kräutern, etwas Senf und Pfeffer versehen und dann die 2. Scheibe darauf gelegt, mühsam in Weinblätter gewickelt und danach genauso gegart wie die Puten-Päckchen.

Dazu gab es aufgebackene Laugenbrezel-Knödel mit einer leichten Käse-Sahne-Kräuter-Soße *frei Schnauze*.

Die Hähnchenschenkel

Das war eigentlich nicht so der Hit. Zwar geben die Weinblätter dem Ganzen ihre eigene Note, aber ich musste sie dann noch mal unter den Grill schieben - wer mag schon so ne Schlabberhaut … brrrrr!

Die Kräuter, die ich immer unter der Haut verstecke, habe ich aber vorher noch entfernt...