Arancine

wird in Sizilien auch gerne als Imbiss angeboten

Kosten
estimatedCost_3
Schwierigkeit
difficulty_3
Bewertung
(*) (*) (*) (*) ( )
Auf der Grundlage von 3 Stimmen

Zutaten

Salz und Pfeffer
Olivenoel, extra virgine
Butter
Trockener Weisswein
Mehl
Paniermehl
Geriebener Parmesankaese
1 Tuete Safren
4 Eier
100 g enthuelste Erbsen
100 g frischer Caciocavallo
1 Bd Petersilie
2 EL Tomatenkonzentrat
1 geschaelte Stange Sellerie mit Blaettern
0,5 Zwiebel
0,5 Karotte
200 g gehacktes Kalbfleisch
400 g Reis

Zubereitung

Den Sellerie, die Karotte und die Zwiebel anbraten (gesaeubert und gewuerfelt)

Das Kalbfleisch in einen flachen Topf mit 2 El. Olivenoel, Butter und dem gebratenem Gemuese schmoren.Etwas Wein dazu geben und verdampfen lassen.

Die Erbsen dazugeben und kurzanschmoren lassen.

Dann das in einer Tasse mit warmen Wasser geloeste Tomatenkonzentrat, die hehackte Petersilie, eine Prise Salz und etwas Pfeffer dazugeben und 30 Min. garen lassen. Hin und wieder umruehren.

Den Reis in Salzwasser garen und in eine Schuessel geben.

Den in etwas Wasser geloesten Saftran, ein geschlagenes Ei und eine Handvoll Parmesankaeseunterruehren und warten, bis die Mischung abkuehlt.

Einen Essloeffel Reis auf der Handflaeche ausbreiten, sodass sich in der Mitte eine Vertiefung bildet.

In diese Vetriefung einen knappen Teeloeffel des Fleischragouts, sowie einige Wuerfel des Caciovallos, geben und mit einem weiteren Essloeffel Reis bedecken.

Eine Kugel formen und diese in Mehl, in dem mit wenig Salz geschlagenen Ei und abschliessend im Paniermehl waelzen.

Die Arancine in heissem Oel frittieren, abtropfen lassen und auf Kuechenpapier legen, um das letzte ueberschuessige Oel zu entfernen, und servieren.