Mozartkugeln à la Petra

die einfache Form der sonst sehr aufwendigen Mozartkugeln

Dauer
30 Minuten Zubereitungszeit, 30 Minuten Ruhezeit
Kosten
estimatedCost_2
Schwierigkeit
difficulty_1
Bewertung
(*) (*) (*) ( ) ( )
Auf der Grundlage von 6 Stimmen

Zutaten

200 g Marzipanrohmasse
100 g Nougat
1 Pkg dunkle Kuverture

Zubereitung

Wichtig: Zutaten sollten Zimmertemperatur haben!

Den Nougat in ca. 0,5x0,5 cm große Stücke schneiden, und in den Handflächen schnell zu kugeln formen. Kurz kalt stellen.

Die Marzipanrohmasse ausrollen, und in soviele Stücke schneiden wie Nougatrollen vorhanden sind.

Dann die Nougatrollen auf die Marzipanstücke geben. Marzipan um den Nougat wickeln, und wieder zu Kugeln formen.

Die Kugeln auf Zahnstocher aufspießen.

Dann die Kuvertüre nach Packungsanleitung wärmen (oder etwas Butter mit Kochschokolade und einem Schuß Sahne im Wasserbad wärmen).

Die Nougat-Marzipan-Kugeln in die Schokolade "tunken", und etwas abtropfen lassen - dabei drehen, damit die warme Schokolade gleichmäßig "runterlaufen" kann.

Dann in ein Stück Styropor stecken, und erkalten lassen.

Am Schluß die Zahnstocher vorsichtig mit einer Drehbewegung aus den Mozartkugeln rausdrehen, und die Kugeln in Pralineförmchen einzeln verpacken.

Die angegebene Menge ergab bei mir 28 Stück...

Gutes Gelingen und guten Appettit!