Folienkartoffel mit Kräuterdip

egal, ob als Beilage oder als Hauptgericht - diese Kartoffel sind immer lecker!

Dauer
eine Stunde Zubereitungszeit
Kosten
estimatedCost_1
Schwierigkeit
difficulty_1
Bewertung
(*) (*) (*) (*) ( )
Auf der Grundlage von 6 Stimmen

Zutaten

Salz, Pfeffer
1 Knoblauch
0,5 Topfen (Quark)
0,5 Joghurt
2 gr Ofenkartoffeln
frischer Schnittlauch

Zubereitung

Die Kartoffeln mit einer Gemüsebürste unter fließendem Wasser gut putzen, und anschließend trockentupfen. Jede Kartoffel einzeln in Alufolie einwickeln, sodaß man diese oben öffnen kann. Evtl. vorher die Kartoffeln noch oben der Länge nach einritzen.

Bei 200° 1 Stunde lang im Backrohr garen.

Für den Dip 1/2 Becher Joghurt mit 1/2 Becher Topfen verrühren. Eine Knoblauchzehe klein schneiden und gut salzen. Dann in die Joghurt-Topfen-Masse geben. Frische Kräuter (Schnittlauch, Petersilie, etc.) dazugeben, und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Nach 1 Stunde (oder nach bestandenem "Anstech-Test") die Kartoffeln aus den Alufolien-Nestern nehmen, und auf Tellern anrichten. Die Kartoffeln bis zur Hälfte einschneiden - sie müßten dadurch automatisch etwas auseinanderfallen.

Den Kräuterdip darübergeben, und gemeinsam mit der Kartoffel "löffeln".

Dazu paßt sehr gut kurz gebratenes Fleisch, ich hab (Foto) ein Stück Rinderfilet genommen.

Gutes Gelingen und guten Appettit!