Wärmendes Kichadi

Ein einfacher Eintopf... aus der ayurvedischen Küche

Schwierigkeit
difficulty_2
Bewertung
(*) (*) (*) (*) ( )
Auf der Grundlage von 3 Stimmen

Zutaten

1 Ts Basmatireis
0,5 Ts halbierte Mungbohnen
1 EL Ghee oder Öl
1 TL Kreuzkümmelsamen
0,25 TL Asafoetida
1,5 l Wasser
=== Gewürzpaste ===
2 EL Ghee oder Öl
1 TL KORIANDERSAMEN
1 TL Pfefferkörner
1 Lorbeerblatt
0,75 TL Kardamomsamen
0,75 TL Zimt
0,25 TL Nelkenpulver
1 TL Gelbwurz - Kurkuma
1 TL Salz
0,5 EL Ingwerwurzel
0,5 TL Kreuzkümmelpulver
1 kl Zwiebel
2 Zehen Knoblauch
===============
800 g Frisches Gemüse
0,5 l Wasser

Zubereitung

- Reis und Mungbohnen waschen, bis das Wasser ganz klar ist.

- Ghee oder Öl in einer Pfanne mit hohem Rand oder Topf erhitzen, Kreuzkümmelsamen und Asafoetida zufügen, leicht anbräunen, Reis, Bohnen und die 1,5 Liter Wasser unterrühren, kurz aufkochen und 45 Minuten köcheln lassen.

- In der Zwischenzeit das Gemüse, (ich habe Lauch, Karotten, Kohlrabi und Paprika genommen/es geht jedes Gemüse) Zwiebeln, Knoblauch, Ingwer kleinschnippeln.

- Für die Gewürzpaste:

In einer kleinen Pfanne 2Eßl. Ghee oder Öl erhitzen, Koriandersamen, Pfefferkörner und Lorbeerblatt darin 2-3 Minuten anbraten. Dann restliche Gewürze, Ingwer, Zwiebel und Knoblauch einrühren, kurz bräunen und mit etwas Wasser in einem Mixer sehr fein pürieren. Die Mischung unter den Reis und die Bohnen rühren. 0,5 Liter Wasser in den Mixer geben, um die Restbestände an Gewürzen aufzufangen und in das Kichadi gießen.

- Zum Schluss wird das Gemüse zugefügt und noch etwa 20 Minuten leicht köcheln lassen.

duftet wunderbar und schmeckt sehr fein....

- Guten Appetit -

für Vata und Kapha beruhigend

für Pitta anregend