Gegrilltes Fladenbrot mit Rosmarinöl

Eine super-leckere Beilage zu allem, was vom Grill kommt!

Dauer
25 Minuten Zubereitungszeit, eine Stunde Ruhezeit
Kosten
estimatedCost_2
Schwierigkeit
difficulty_1
Bewertung
(*) (*) (*) ( ) ( )
Auf der Grundlage von 5 Stimmen

Zutaten

grobes Meersalz
Rosmarin (wenn möglich frischer)
Olivenol
20 g Salz
1 kg Hartweizenmehl
625 ml lauwarmes Wasser
30 g Honig oder Zucker
30 g Frische Hefe

Zubereitung

Die Hefe zusammen mit dem Honig in der Hälfte des Wassers auflösen. Mehl und Salz vermischen, in die Mitte eine Mulde drücken und die Hefelösung hineingießen. Von innen nach außen immer mehr Mehl mit der Hefelösung vermischen, bis die Flüssigkeit vollständig aufgenommen ist. Dann die andere Hälfte des Wassers in die Mitte gießen und mit dem restlichen Mehl zu einem feuchten Teig verkneten (falls nötig, noch Wasser zugeben). Den Teig nun etwa 5 min. lang gut durchkneten. Falls der Teig an den Händen klebt, die Hände mit etwas Mehl bestäuben.

Nach dem Kneten den Teig zu einer Kugel formen, die Oberfläche mit Mehl bestäuben und in eine mit Olivenöl gefettet Schüssel legen. Die Teigkugel mit einem Messer tief einschneiden, damit der Teig besser aufgehen kann. Die Schüssel mit einem feuchten Tuch oder Plastikfolie abdecken und so lange gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat (Dauer je nach Umgebungstemperatur etwa 45 min.).

Nach dem Gehen den Teig noch einmal etwa 1 min. lang kneten. Dann kleinere Stücke vom Teig abnehmen und zu ovalen Fladen von etwa 1/2 cm Dicke ausrollen. Auf dem Grill von beiden Seiten jeweils etwa 3 min. lang grillen, bis die Brote goldbraun und knusprig sind. Vom Grill herunternehmen.

Olivenöl und Rosmarinnadeln mischen und mit einem Pinsel auf die noch warmen Fladenbrote streichen. Mit Meersalz bestreuen und noch warm servieren.

Die oben angegebenen Zutaten ergeben eine größere Menge Fladenbrot, etwa 15 größere oder 30 kleinere Fladen. Je nach Anzahl der sonstigen Grillbeilagen reicht das Rezept für 6-12 Leute. Genauere Angabe leider nicht möglich, also einfach ausprobieren ...

Guten Appetit!