Hefe-Streuselkuchen

Super-einfach und ganz lecker

Schwierigkeit
difficulty_1
Bewertung
(*) (*) (*) (*) (*)
Auf der Grundlage von 8 Stimmen

Zutaten

1 Päckchen Vanillezucker
200 g zerlassene Butter oder Margarine
200 g Zucker
300 g Mehl
FÜR DIE STREUSEL:
500 ml Milch (eventuell 100 ml mehr)
1 Päckchen Vanillezucker oder 1 halbe Vanillestange
2 EL weiche Margarine
2 TL Salz
3 EL Zucker
3 Päckchen Trockenhefe
1.000 g Mehl
Für den Hefeteig:

Zubereitung

Die zuerst genannten Zutaten zu einem geschmeidigen Hefeteig verarbeiten.

Ganz wichtig ist beim Hefeteig, dass die Mengenangaben bezüglich des Mehls und der Flüssigkeit sich immer nach der Beschaffenheit des Mehls richten. Mal nimmt das Mehl mehr und mal weniger Flüssigkeit auf. Also keine Angst, wenn bei diesem Rezept für die angegebene Menge Flüssigkeit mehr Mehl notwendig sein sollte. Die Hefemenge ist locker ausreichend.

Wer einen Brotbäcker mit "Teigfunktion" hat, hat es natürlich noch einfacher.

So, nun ist der Teig aber endlich geknetet und sollte ca. 30 Min. aufgehen. Das geht ganz gut, wenn man ihn in den 50 °C warmen Ofen stellt. Doppelte Größe sollte der Teig hinterher schon haben.

In der Zwischenzeit machen wir die Streusel. Dazu alle festen Bestandteile gut mischen und in die zerlassene Butter mischen. Dann entstehen ganz automatisch Brösel.

Den Teig geben wir nun gleichmäßig auf ein eventuell gefettetes Backblech und dann werden die Streusel darauf verteilt. Alles kommt nochmal für 15 Min. bei 50°C in den Backofen zum nochmaligen Aufgehen und wird dann bei 175 °C (Umluft) etwa 40 Min. goldgelb gebacken.

Tipp! Natürlich kann man auch einen Obstkuchen daraus machen. Dazu auf den Hefeteig Äpfel, Kirschen, o. ä. geben und dann die Streusel darüber verteilen.