Perfekte Zimtsterne

Diese Rezept gelingt sicher und klebt nicht!

Bewertung
(*) (*) (*) ( ) ( )
Auf der Grundlage von 4 Stimmen

Zutaten

3 Eiweiß (Eier Größe L)
250 g Puderzucker
350 g Mandeln gemahlen
1,5 EL Zimt
1 Pr Salz

Zubereitung

Die drei Eiweiß mit der Prise Salz in einer Schüsel sehr steif schlagen. Den Puderzucker unterrühren. Von dieser Masse eine Tasse als Glasur beiseite stellen.

Den Zimt und die Mandeln dazugeben und zu einem Teig verrühren. (Das Originalrezept hat auch noch einen halben Eßlöffel Zitronensaft, auf den ich verzichtet habe, aber wers mag...)

Teig auf gut bemehlter Fläche ca. 7 mm dick ausrollen und Sterne ausstechen. Diese auf ein mit Backpapier bedecktes Backblech legen und mit der Glasur bestreichen. Über Nacht bei Zimmertemperatur trocknen lassen. Am nächsten Tag im vorgeheizten Ofen bei 220 °C 4-6 Min backen. Dabei kontrollieren, damit sie nicht zu dunkel werden.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Zutaten genau im richtigen Verhältnis stehen müssen, damit der Teig weder zu sehr klebt noch steinhart wird (deswegen Eier Größe L, damit hats gut geklappt). Wenn er doch am Nudelholz klebt, kann man auch Frischhaltefolie über den Teig legen und drüberrollen. Diese Zimtsterne bleiben schön saftig, weil sie nur kurz gebacken werden. In einer gut schließenden Dose aufheben und falls sie doch hart werden sollten, einen Apfel dazulegen.