Weiße Schokoladen-Torte mit Orangen

dafür braucht man keinen Ofen

Schwierigkeit
difficulty_1
Bewertung
(*) (*) (*) ( ) ( )
Auf der Grundlage von 3 Stimmen

Zutaten

3 kleine ungespritzte Orangen
5 EL Zucker
5 EL Wasser
250 g Kokosfett (Palmin)
300 g Weise Schokolade
200 g Puderzucker
3 Eier
4 cl Grand Marnier (Orangenlikör)
14 runde gefüllte Schokoladenkekse

Zubereitung

Orangen waschen und in ca. 3 mm dicke Scheiben schneiden. Zucker im Wasser auflösen und die Orangenscheiben 5 Minuten darin kochen. Herausnehmen, abkühlen lassen und in Würfel schneiden. Dabei die kleineren Scheiben zur Dekoration zurückbehalten. Kokosfett schmelzen und wieder auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Schokolade zerbröckeln und im warmen Wasserbad ebenfalls verflüssigen. Eier mit Puderzucker und Grand Marnier zu einer schaumigen Masse schlagen, dann Schokolade und Kokosfett nach und nach unterziehen. Eine kleine Springform (Durchmesser

20 cm) mit Pergamentpapier auslegen, den Boden mit 7 Schokoladen-keksen bedecken und ein Drittel der Creme darübergeben. Die nächste Schicht bilden Orangenwürfel, die wieder mit einem Drittel der Creme bedeckt werden. Es folgen die übrigen Kekse und der Rest der Creme. Die Torte mit Pergamentpapier abdecken und mit einem runden Brett beschwert in 3-4 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen. Das Pergamentpapier vorsichtig von der Torte lösen, die Creme notfalls mit einem Messer glattstreichen und mit den restlichen Orangen verzieren.