Kurländer Speckkuchen

mmmmhhh lecker als snack für einen gemütlichen Fernsehabend

Bewertung
(*) (*) (*) (*) ( )
Auf der Grundlage von 4 Stimmen

Zutaten

1 Ei
1 zum Bestreichen:---------
1 Pfeffer
0,5 TL Salz
1 TL Tomatenmark
1 TL Senf
1 EL Paniermehl
1 Kleine Zwiebel
1 kleines Ei
75 g Gouda (gerieben)
150 g Hackfleisch
1 Füllung 2. :---------------
1 EL Paniermehl
200 g durchwachsener Speck
1 Füllung 1. :--------
125 g Butter
1 TL Salz
1 TL Zucker
2 EL Saure Sahne
20 g Frische Hefe
250 g Mehl
1 Teig:-----------------------

Zubereitung

Das Mehl in eine Schüssel sieben. In der Mitte eine Vertiefung drücken, Hefe hineinbröseln und mit zucker und saure Sahne zu einem dicklichem brei verrühren. Gehen lassen.

Sobald die angerührete Hefe hochgegangen ist, das Salz, weiches fett ginzufügen und alles zu einem glatten Teig verkneten. gut durch schlagen.

Den Teig dann sofort dünn ausrollen und runde plätzchen von ca 8-9 cm Durchmesser ausstechen. Die Ränder mit verquirltem Ei bestreichen.

Für die Füllung 1:

Den Speck fein würfeln und mit dem Paniermehl vermischen.

Für die Füllung 2:

Das Hackfleisch mit dem geriebenen Käse, dem Ei, in Würfel geschnittener Zwiebl und dem Paniermehl vermischen. Mit Senf, Tomatenmark, Salz und Pfeffer abschmecken.

Jetzt auf die ausgestochenen Plätzchen 1 EL voll von der Füllung 1 oder der Füllung 2 legen.

Zu einer Tasche zusammen klappen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Jede Tasche mit verquirltem Ei bestreichen. Die Taschen auf der mittleren Schiene in den kalten Ofen schieben.

Bei 220°C ca 20 Minuten backen.