Rahmkartoffeln

Ein Gericht aus meiner Heimat, daß wir immer mal wieder gerne essen, die Kartoffeln kann man auch als Beilage reichen.

Bewertung
(*) (*) (*) (*) ( )
Auf der Grundlage von 4 Stimmen

Zutaten

Salz, Pfeffer
1 Becher Sauerrahm
2 Becher Sahne
3 EL Mehl
1,5 kg Kartoffeln
2 l Wasser
1 EL Salz
1 Bd Suppengemüse
1,5 kg Rindfleisch zum Kochen
50 g Butter

Zubereitung

Das Rindfleisch in kaltem Wasser mit dem Suppengrün und dem Salz aufstellen und solange kochen, bis es Weich ist, ca 2 Stunden.

Das Rindfleisch aus der Brühe nehmen beiseite stellen.

Die Brühe durch einen Sieb mit Leinentuch geben und für die Bechamelsoße verwenden.

Kartoffeln in der Schale weich kochen , etwas abkühlen lassen und pellen, dann in Scheiben schneiden.

Nun die Butter in einen großen Topf geben, Mehl dazu, mit soviel heißer Brühe ablöschen, daß eine dicke Bechamel entsteht.

Diese dann mit Sahne und Sauerrahm auffüllen, abschmecken mit Salz und Pfeffer und evtl noch mit etwas gekörnter Rinder- oder Gemüseboullion.

Dann die geschnittenen Kartoffelscheiben einzeln hineingeben und mindestens 10 min ziehen lassen, aber aufpassen, daß die Kartoffeln nicht anhängen.

Das Rindfleisch in Scheiben schneiden und in der restlichen Brühe warm werden lassen.

Dazu paßt ein roter Beete Salat mit Zwiebeln.

Die Kartoffeln kann man auch als Beilage reichen, und aus den Rindfleisch später einen Salat oder als Einlage für eine Nudelsuppe verwenden.