Rotweinsauce für Schmorgerichte

Bewertung
(*) (*) (*) (*) ( )
Auf der Grundlage von 4 Stimmen

Zutaten

1 EL Pflanzenöl
100 g Zwiebel, gehackt
80 g Karotten, gewürfelt
60 g Stangensellerie, gewürfelt
100 g Tomaten, gewürfelt
30 g Tomatenpuree
0,5 l Kräftiger Rotwein
0,25 l Roter Portwein
0,5 l Bratensauce, angerührt
4 Scheiben Steinpilze, getrocknet
1 Knoblauchzehe
je 1 Zweig Tyhmian und Rosmarin
1 Salbeiblatt
1 Lorbeerblatt
2 Wacholderbeeren, zerdrückt
1 EL Kalte Butter
evtl. etwas Stärkemehl
Salz, weisser Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

Die Zwiebeln, Karotten, Sellerie in die Pfanne geben und im Oel anrösten. Die Tomatenwürfel und das Tomatenpüree zugeben, mit Rotwein und Portwein ablöschen, (das gewürzte und angebratene Schmorfleisch zugeben) und die Flüssigkeit ca. auf die Hälfte einkochen lassen.

Die Bratensauce, Steinpilze, Knoblauch, Thymian, Rosmarin, Salbei, Lorbeer, und die zerdrückten Wacholderbeeren dazugeben und im vorgeheizten Ofen zugedeckt bei 180°C ca. 1-1,5 Std. schmoren. (Dabei das Fleisch öfters wenden. Wenn es butterzart ist, herausnehmen und in Alufolie eingepackt etwas ruhen lassen).

Die Sauce durch ein Sieb giessen, auf die gewünschte Konsistenz einkochen und abschmecken. Evtl. mit etwas Stärkemehl binden und mit der kalten Butter verfeinern. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

mindflow

Themen

Fleisch