Römische Lammkeule Agnello alla romana

Dauer
eine Stunde Zubereitungszeit
Kosten
estimatedCost_3
Schwierigkeit
difficulty_2
Bewertung
(*) (*) (*) (*) ( )
Auf der Grundlage von 7 Stimmen

Zutaten

4 Sardellenfilets, sehr fein gehackt
1 EL Rosmarin, frisch, sehr fein gehackt
1 Msp Pfeffer, schwarz
2 Ts Semmelbrösel
1,5 kg Lammkeule
3 EL Petersilie
10 EL Olivenol
4 Knoblauch
1 TL Salz

Zubereitung

Die Keule, falls nötig, häuten, waschen und trocken tupfen. Backofen auf 200 Grad vorheizen.

Knoblauchzehen schälen, mit etwas Salz zerdrücken. Knoblauch mit Petersilie, Salz, Pfeffer, Rosmarin, Sardellenfilets, Semmelbröseln mischen und so viel Olivenöl zufügen, bis eine geschmeidige Paste entsteht.

Die Lammkeule mit Öl bestreichen, in die Bratenpfanne des Ofens legen und mit der vorbereiteten Paste bestreichen. Das restliche Öl über die Keule träufeln.

Die Keule ca. 1 1/2 Stunden braten. Während des Garens das Fleisch wiederholt mit dem sich bildenden Saft beträufeln - evtl. heißes Wasser beigeben.

Tipp: Etwas heiße Fleischbrühe mit in die Bratenpfanne geben und darin nach halber Garzeit geschälte Kartoffeln in die Brühe geben. Die Kartoffeln werden so richtig durchzogen vom Geschmack der Keule.

Die Krönung wäre noch, die Kartoffeln kurz vor Schluss mit einer vorbereiteten Mischung aus 70:30 milden Schafskäse und Butter, die in einem Topf zerlassen werden und schön durchgerührt zu einer Paste werden, zu überbacken.

Beilagen: Prinzessbohnen mit Speck, halbtrockener Bardolino.

Erfasser: Michel

Datum: 22.07.1993

Base