Wildschweinleber Spessarträuber-Art

Bewertung
(*) (*) (*) (*) ( )
Auf der Grundlage von 4 Stimmen

Zutaten

2 Eier, evtl. mehr
150 ml Weisswein, zum Beispiel - aus Franken
500 g Wildschweinleber, von einem - möglichst jungen Tier
500 g frische Steinpilze
20 ml Obstler
1 EL Zitronensaft
1 gr Zwiebel
80 g Butter

Zubereitung

Die Wildschweinleber enthäuten, trockentupfen und in etwa 2 cm dicke Scheiben schneiden. Die Steinpilze putzen, abspülen, kurz abtropfen lassen und in dicke Scheiben schneiden. Die Zwiebel schälen und feinhacken. Die Petersilie waschen, trockentupfen und feinhacken. Die Hälfte der Butter in einer Pfanne erhitzen und die Leberscheiben darin von beiden Seiten 3-4 Minuten rosa braten, dann mit Salz und Pfeffer würzen und warm stellen. In den Bratfond den Obstler giessen und flambieren, dann mit dem Wein ablöschen und die entstandene Sauce über die Leberscheiben geben. Die feingehackte Zwiebel in der restlichen Butter hellgelb braten, ebenso die Pilze. Mit Salz, Pfeffer und dem Zitronensaft würzen. Die Eier verquirlen, unter die Pilze rühren und stocken lassen, dann die Petersilie darüber streuen.
Die Steinpilze mit der gebratenen Leber anrichten.
Das passt dazu: Frisches, knuspriges Weissbrot und ein Riesling aus Franken.
Dieses Gericht lässt sich auch mit der schmackhaften Hirschleber oder mit der besonders feinen Rehleber zubereiten. Und anstelle von Steinpilzen dürfen Sie auch andere Waldpilze verwenden.

Base