Ein Herz für Kimmi

Nicht nur ich mag Innereien...:-)

Kosten
estimatedCost_1
Schwierigkeit
difficulty_1
Bewertung
(*) (*) (*) (*) ( )
Auf der Grundlage von 3 Stimmen

Zutaten

Knoblauchgranulat
200 g Langkornreis
200 g Möhren / Karotten (TK)
750 g Rinderherz (fettfreie Abfälle)

Zubereitung

Da meine Hündin Innereien genauso gerne mag wie ich, habe ich alle Reste vom Versäubern des Rinderherzens klein geschnitten und in einem großen Topf angeschwitzt, dann mit reichlich Wasser abgelöscht, das Ganze noch einmal kurz aufkochen lassen und die Temperatur auf Stufe 1 (von 3) zurückgeschaltet.

Nach 30 Minuten habe ich dann die TK-Möhren, den Reis und ca. 1/2 TL Knoblauchgranulat dazugegeben, kurz aufkochen lassen und wieder auf Stufe 1 zurückgeschaltet.

Nach weiteren 20 Minuten dann einfach den Herd ausschalten und den Reis ausquellen lassen.

Zwischendurch sollte man aber nachsehen, ob noch genug Flüssigkeit das ist - es sollte immer ein leichter *Spiegel* zu sehen sein.

Tipp: Da Kimmi in Scheiben geschnnittene Möhren *aussortiert*, raspele ich meine Möhren und dann frisst sie auch das *Gesunde* brav mit auf...:-)