Lachsforelle (4500g) in Folie

Ich habe mir das Rezept ausgedacht, als wir eine 75cm große Forelle aus dem schwedischen Vätternsee gefangen hatten und diese möglichst ganz zubereiten wollten. Diese Zubereitung ließ keine Wünsche offen und brachte mir viel Lob ein.

Dauer
2 Stunden Zubereitungszeit
Schwierigkeit
difficulty_3
Bewertung
(*) (*) (*) (*) ( )
Auf der Grundlage von 3 Stimmen

Zutaten

Salz,Pfeffer
Aluminiumfolie
50 ml Olivenol
100 ml Weiswein
100 g Butter
3 Stk Tomaten (gewürfelt)
2 Stk Zitronen (unbehandelt und heiß abgebürstet)
5 Knoblauch
1 Bd Dill
1 Bd Petersilie
1 Stk Forelle oder Lachs mit ca. 4,5 kg

Zubereitung

Tomaten in ca 1,5 cm Würfel - etwas Salz und Pfeffer, 3-4El Olivenöl und der Wein werden vermischt.

Fisch ausnehmen, schuppen und mit dem Saft einer Zitrone beträufeln (innen u. außen), dann mit Pfeffer sowie etwas Salz innen und außen würzen.

Fisch mit einem Drittel der Kräuter/ Tomatenmischung füllen,

ein paar Butterflocken und ein paar dünne Zitronenscheiben dazugeben.

Ein weiteres Drittel der Mischung mit Butter und Zitronenscheiben auf ein großes Stück Alufolie (der Fischgröße entsprechend) legen und den Fisch ( ggf ohne Kopf ) auf die Kräuter legen, das letzte Dritte der Tomaten/Kräuter auf der Forelle verteilen und restliche Zitronenscheiben sowie Butter drauflegen.

Jetzt alles luftdicht in der Folie verpacken und in den kalten Ofen bei 200Grad geben.

Nach ca. 70 Minuten den fertigen Fisch mit frischem Baguette servieren.


Guten Appetit!