Grießtöpfchen mit Himbeeren

Lecker Nachtisch :-)

Dauer
25 Minuten Zubereitungszeit
Schwierigkeit
difficulty_2
Nährwertangaben (4 )
390 Kalorien
Bewertung
(*) (*) (*) (*) (*)
Auf der Grundlage von 6 Stimmen

Zutaten

4 Sahne-Karamellbonbons
1 Ei
50 g Weichweizengries
1 Pr Salz
100 g Schlagsahne
500 ml Milch
60 g Zucker
3 EL Zucker
500 g Tiefgefrorene Himbeeren

Zubereitung

Die Himbeeren bei Zimmertemperatur auftauen lassen und ca. 12 schöne Früchte beiseitelegen.

3 EL Zucker in einem Topf goldgelb karamellisieren lassen. Milch, Sahne zugießen und aufkochen lassen. So lange köcheln lassen, bis sich der Karamell gelöst hat. Salz und Weichweizengrieß unter Rühren einrieseln lassen. Noch mal kurz aufkochen, vom Herd nehmen und ca. 5 Minuten ausquellen lassen.

Das Ei trennen und das Eiweiß steif schlagen.

Zunächst 3 EL Grieß nach und nach unter das Eigelb rühren, dann den restlichen Grieß unterrühren und gut auskühlen lassen.

Die restlichen Himbeeren mit 60 g Zucker pürieren und durch ein Sieb passieren (wen die Körner nicht stören, kann das auch bleiben lassen). Eischnee unter die abgekühlte Grießmasse heben. Dann abwechselnd die Grießmasse und die Soße portionsweise in 4 Gläser schichten.

Die Sahne-Karamellbonbons klein hacken und das Dessert zusammen mit den beiseitegelegten Himbeeren garnieren.

Tipp: Angeblich soll TK Obst wieder seine ursprüngliche Farbe erhalten, wenn man es während des Auftauprozesses regelmäßig mit heißem Zuckerwasser beträufelt.