Kaninchen "deftig" und einfach

sehr lecker und soooo zart

Dauer
30 Minuten Zubereitungszeit
Kosten
estimatedCost_3
Schwierigkeit
difficulty_2
Bewertung
(*) (*) (*) (*) ( )
Auf der Grundlage von 4 Stimmen

Zutaten

Stärke zum Binden
3 Pimentkörner
1 Zwiebel geschält und in Scheiben geschnitten
Butterschmalz zum Anbraten
2 EL Senf
Pfeffer, Salz
1 Kaninchen ( ca 2 bis 2,5 kg )

Zubereitung

Das küchenfertige Kaninchen abspülen und trocken tupfen. Man kann das Kaninchen im Ganzen zubereiten, ich selber teile es lieber in kleine Stücke (siehe Bilder).  Die einzelnen Stücke von den überschüssigen Fettläppchen befreien. Anschließend kräftig mit Pfeffer, Salz würzen und mit Senf bestreichen.

Butterschmalz im Gänsebräter erhitzen, die Kaninchenteile von allen Seiten zusammen mit den Zwiebelscheiben und Pimentkörner anbraten. Mit Wasser ablöschen und später mit so viel Wasser auffüllen, dass die Teile bis zur Hälfte in der Flüssigkeit liegen. Diese auf der Herdplatte aufkochen, mit Pfeffer, Salz, Senf so abschmecken, dass diese schön kräftig schmeckt.

Kaninchen, im Backofen mittlerer Schiene bei 150 Grad ca 60 Minuten braten. Dabei die Teile immer wieder mit dem eigenen Saft übergießen. So bleibt das zarte Fleisch schön saftig.

Kaninchenteile herausnehmen und warm stellen. Den Bratensaft mit etwas Stärke binden, gegebenenfalls nochmals würzen. Kaninchenteile wieder zugeben und alles nochmals kurz durch Köcheln lassen. Dazu gab es bei uns heute Speckbohnen und Rosmarinkartoffeln.


Guten Appetit!!!