Gefülltes Schweinefilet

Pikantes Schweinelendchen zum Wochenende

Dauer
eine Stunde Zubereitungszeit, 10 Minuten Ruhezeit
Kosten
estimatedCost_3
Schwierigkeit
difficulty_3
Bewertung
(*) (*) (*) (*) ( )
Auf der Grundlage von 9 Stimmen

Zutaten

1 TL Stärkemehl od. Soßenbinder
150 ml Brühe (Rindsbouillon)
1 TL Senf
Salz, Pfeffer, Majoran
1 EL Tomatenmark
2 EL geriebene Semmel
5 EL Saure Sahne
50 g Bratmargarine
0,5 Bd Petersilie
1 kl Möhre
1 mittl Ei
1 Knoblauch
2 kl Zwiebeln
75 g Steinpilze (od. ähnliche)
150 g mageres Hackfleisch*
1 Stk Schweinefilet (ca. 600 - 800 g)

Zubereitung

Schweinefilet enthäuten und mit einem langen scharfen Messer von einem Ende zum anderen eine Öffnung schneiden (nicht längs aufschneiden, sondern innen vorsichtig aufbohren) - ich stecke das Filet zur Probe auf eine schmale Weinflasche, um die Öffnung aufzuweiten. Wenn sich größere Risse od. Löcher bilden, stecke ich die gleich mit Rouladennadeln zu.

Das Hackfleisch *(sollte etwa ein Viertel der Menge des Schweinsfilets sein) mit einer feingehackten Zwiebel, sowie Knoblauch, dem Ei, geriebener Semmel, Senf, Salz, Pfeffer, Majoran, 2 Stengeln kleingewiegter Petersilie und der Hälfte der kleingeschnittenen Pilze gut vermengen.

Diese Fülle in das Filet geben und dieses von außen gut mit Salz und Pfeffer einreiben.

Die Margarine im Bräter erhitzen und das Filet mit der grob geschnittenen Möhre und der halbierten 2. Zwiebel von allen Seiten gut anbraten. Die restl. Petersilie in Stengeln sowie das Tomatenmark zugeben und alles mit etwas Brühe angießen. Gut reduzieren lassen und Filet dabei immer mal wenden.

Dann das Filet zugedeckt ca. 45 Minuten, unter Zugabe von etwas Brühe (nach und nach), gut durchschmoren lassen..

Zum Ende der Garzeit das Filet herausnehmen und zugedeckt warm stellen.

Den Bratenfond passieren und die restlichen kleingewürfelten Pilze zugeben - kurz durchschmoren lassen und anschließend mit der sauren Sahne verquirlen und mit dem Stärkemehl bzw. Soßenbinder abbinden. Soße muss schön sämig werden. Ggf. noch etwas abschmecken.

Filet in dicke Scheiben aufschneiden (tranchieren) und mit der Soße bedeckt servieren.

Dazu reicht man z.B. Erbsen-Möhrchen-Gemüse, Mischpilze, Blumekohlröschen oder Rosenkohl.

Es passen Petersilienkartoffeln, Kartoffelmus (-püree), Kartoffelkroketten, Schloßkartoffeln oder auch andere Kartoffelbeilagen dazu.

Ich richte das Filet gern tranchiert auf gratiniertem Kartoffelmus, umlegt mit französischen Zwiebelringen od. Pilzen an und gebe die Portionen erst am Tisch aus.