"Kalter Hund" schnell und einfach

einfach gemacht aus Omas Zeiten, mit Kokos-Flocken

Dauer
30 Minuten Zubereitungszeit, 4 Stunden Ruhezeit
Kosten
estimatedCost_2
Schwierigkeit
difficulty_2
Bewertung
(*) (*) (*) (*) ( )
Auf der Grundlage von 4 Stimmen

Zutaten

2 Päckchen Butterkekse
50 g Kokosflocken
50 g gemahlene Mandeln
3 Päckchen Vanillezucker
1 Sahne
150 g Kokosfett
300 g Vollmilch - Kuvertüre
200 g Halbbitter - Kuvertüre

Zubereitung

Kuvertüren, Kokosfett grob zerkleinern und mit der Sahne in einem Topf unter ­ständigen Rühren schmelzen. Zum Schluss den Vanillezucker, Mandeln, Kokosflocken unterrühren.

Kastenform mit Klarsichtfolie oder einen aufgeschnittenen Gefrierbeutel auslegen, sodass sich später der "Kalte Hund" aus der Form lösen lässt. Die Kastenform abwechselnd mit einer Schicht Kekse und Schokoladencreme füllen. Creme großzügig bestreichen, aber nicht aufgießen. Sind die Zutaten aufgebraucht, mit Schokoladencreme beenden und ein paar Kokosflocken darauf streuen.

Die gefüllte Kastenform kühl stellen, bis die Creme fest ist (ca. 6 Stunden). Den "Kalter Hund" mithilfe eines Messers aus der Form lösen und auf eine Kuchenplatte stürzen. Schmeckt gut gekühlt und in Scheiben geschnitten am besten.

Guten Appetit!!!