Crostata di pere (italienischer gedeckter Birnenkuchen)

Lecker saftiger Kuchen - die Mühe lohnt sich!

Dauer
3 Stunden Zubereitungszeit
Kosten
estimatedCost_2
Schwierigkeit
difficulty_2
Bewertung
(*) (*) ( ) ( ) ( )
Auf der Grundlage von 3 Stimmen

Zutaten

Puderzucker zum Bestäuben
100 g Cantuccini
1 Msp Zimt
50 g Butter
60 g Zucker
50 g Pinienkerne
50 ml Vin Santo (oder anderer Dessertwein)
100 g Rosinen
1 kg Birnen (möglichst reife)
<b>Für die Füllung:<b/>
1 Eigelb
1 Ei
100 g Zucker
400 g Mehl
250 g Butter
<b>Für den Teig<b/>

Zubereitung

Butter, Mehl, Zucker, Ei und Eigelb rasch und gründlich zu einem Mürbteig verkneten. Den Teig in zwei Teile teilen (2/3 und 1/3), daraus eine große und eine kleine Kugel formen. Beide Kugeln in Folie gewickelt im Kühlschrank 1 Std. ruhen lassen.

Die Birnen schälen und klein würfeln. Die Rosinen mit kochendem Wasser übergießen und kurz ziehen lassen. Abgießen, abtropfen lassen und dann mit dem Dessertwein mischen. Die Pinienkerne in einer kleinen beschichteten Pfanne ohne Fett anrösten und wieder abkühlen lassen. Die Butter schmelzen. Die Cantuccini fein zerbröseln (geht prima in einem Blitzhacker).

Zucker, Rosinen incl. Wein, Pinienkerne, geschmolzene Butter und Zimt zu den Birnen geben und vorsichtig unterheben. Eine Springform von 28 cm Durchmesser einfetten und bemehlen.

Die große Teigkugel ausrollen. Den Boden der Springform und den Rand ca. 4 cm hoch damit auslegen. Den Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen. Cantuccinibrösel auf dem Boden verteilen, dann die Birnenmischung gleichmäßig darauf geben. Die kleine Teigkugel ausrollen und als Deckel auf die Birnenfüllung legen. Den Rand gut andrücken. Den Deckel mit einer Gabel mehrmals einstechen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Umluft 150 °C, Gas Stufe 2) 60-70 min lang goldgelb backen. Auskühlen lassen. Aus der Form nehmen und mit Puderzucker bestäubt servieren.

TIPP:

Falls vom Mürbteig Reste übrigbleiben, diese erneut ausrollen und kleine Figuren ausstechen, die man auf den Teigdeckel legt.