Seiros

Ein vegetarisches Gyros aus Seitan. Besser als das "Original"

Schwierigkeit
difficulty_3
Bewertung
(*) (*) (*) (*) ( )
Auf der Grundlage von 4 Stimmen

Zutaten

100 ml Olivenol
1 TL frisch gemahlener, schwarzer Pfeffer
1 TL Oregano
1 TL Tomatenmark
1 Zwiebel, geviertelt
0,5 TL Kurkuma
1 TL Chilipulver
1 TL Gemahlener Koriander
100 ml Sojasauce
1 Knoblauchzehe
600 ml Wasser
1 kg Mehl

Zubereitung

Seitan-Teig Teil 1

-----

Mehl und Wasser mit der Maschine verkneten, bis keine Flüssigkeit mehr nach ist, danach mit der Hand zu einem glatten Teig kneten. Den Teig in ein Sieb geben, Sieb in eine entsprechend große Schüssel stellen und im Spülbecken mit warmen Wasser auffüllen. Den Teig vorsichtig im Wasser kneten, so dass es milchig wird. Nach einer Weile durch frisches diesmal kaltes Wasser austauschen und weiterkneten. Im Wechsel mit warmen und kaltem Wasser fortfahren, bis es nur noch leicht trüb wird und der Teig sich zu dem gummi-/schwammartigen Seitan verändert hat.

Seitan Teig - Teil 2

-----

In einem Topf Wasser mit Sojasauce, Zwiebel, gehackte Knoblauchzehe, Koriander, Chilipulver und Kurkuma zum Kochen bringen. Währenddessen den Seitan Teig zu einer Rolle formen und in ca. 1 bis 2cm dicke Scheiben schneiden. Die Scheiben flachklopfen (ich habe dazu - nicht lachen! - einen Ananas-Schneider genommen, da der ein gezacktes Ende hat, was prima "Poren" in den Teig haut ;-)). Wenn der Sud kocht, die Scheiben einzeln hineingeben und die Temperatur herunterstellen, so dass die Flüssigkeit nicht mehr kocht. Darin den Teig ca. 2 Stunden ziehen lassen und dabei ab und zu wenden.

Ziehen lassen

-----

Den Topf vom Herd nehmen, die Seitan Stücke in eine verschließbare, flache Schale geben und den Sud durch ein Sieb gefiltert dazugießen. Die Schale verschließen und sobald die Temperatur genügend abgenommen hat in den Kühlschrank stellen und dort einen Tag ziehen lassen. Das Ergebnis sind leckere Seitlets, die man prima zu Snuggets verarbeiten kann oder mit brauner Sauce z.B. mit Kartoffeln und Rotkohl reichen. Den Möglichkeiten sind keine Grenzen gesetzt!

Das Seiros

-----

In einer Schüssel Oregano, Pfeffer, etwas Salz, Olivenöl und Tomatenmark miteinander vermischen. Die Marinade mit etwas Wasser auffüllen und gut verühren. Die Seitlets in dünne Streifen schneiden, in einen Gefrierbeutel geben und die Marinade dazutun. Die Marinade mit der Hand vorsichtig mit den Seitan-Sticks verkneten, den Beutel schließen und für mehrere Stunden wieder im Kühlschrank ziehen lassen.

Und fertig

-----

Zur Zubereitung Reis wie gewohnt kochen und anrichten. Gleichzeitig das Seiros aus dem Beutel direkt in die Pfanne geben und dort ca. 10min durchbraten. Wenn gewünscht, können Zwiebelringe nach der Hälfte der Zeit mit hinzugegeben werden und wer es mag, serviert das Seiros mit Reis und Tzatziki. Mjam mjam!