Hildesheimer Pumpernickel

eine Spezialität, nicht nur zu Weihnachten

Dauer
eine Stunde Ruhezeit
Schwierigkeit
difficulty_1
Bewertung
(*) (*) (*) ( ) ( )
Auf der Grundlage von 5 Stimmen

Zutaten

2 Stk Eier zum Bepinseln
1 Pkg Backpulver
500 g Haselnüsse, gemahlen
1 TL Nelkenpfeffer (Piment, gem.)
2 TL Zimt
6 Stk Eier
750 g Zucker
250 g Butter
1 kg Mehl

Zubereitung

1. Teig bereiten (geht am besten mit der Küchenmaschine)

Den Zucker mit der Butter schaumig rühren und dann vorsichtig unter fortgesetztem Rühren die Eier hinzufügen.Wenn eine homogene Masse entstanden ist, die Gewürze hinzugeben und unterrühren. Jetzt nach und nach das gesiebte, mit dem Backpulver vermischte Mehl zugeben.

Wenn ein zäher Teig entstanden ist, die gemahlenen Haselnüsse untermischen.

Der Teig sollte sich nun gut von der Rührschüssel lösen. Er darf jetzt eine Stunde im Kühlschrank ruhen.

2. Ausrollen

Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und in 6 Portionen (ggf. mehr, je nach Größe des Bleches) aufteilen.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Hierauf eine der Teigportionen ausrollen, dazu die Rolle immer etwas mehlen. Die Teiglage soll etwa 3mm dick sein.

Zwei Eier trennen und die Eigelbe mit etwas Wasser verquirlen. Damit den Teig bestreichen.

3. Backen

Umluftherd auf 180° vorheizen. Pumpernickel in etwa 12 Minuten goldbraun ausbacken, aus dem Ofen nehmen und in noch warmem Zustand durch diagonale Schnitte in handliche Stücke schneiden.