Panna Cotta mit Heidelbeeren

Frische Heidelbeeren machen aus der Panna Cotta eine aussergewöhliche Variante

Dauer
30 Minuten Zubereitungszeit, 6 Stunden Ruhezeit
Kosten
estimatedCost_3
Schwierigkeit
difficulty_1
Bewertung
(*) (*) (*) ( ) ( )
Auf der Grundlage von 6 Stimmen

Zutaten

4 Minzzweige
4 EL Mandelstücke (gehackt)
1 Cremefine Vanille Soße
1 TL Zucker
150 g frische Heidelbeeren
70 g Zucker
1 Päckchen Bourbon Vanillearoma
1 Päckchen Vanillezucker
3 Sch Gelatine weiss (Blätter)
500 ml Cremefine (oder Sahne)

Zubereitung

Cremefine in einem Topf langsam erwärmen. Den Zucker und den Vanillinzucker zum warmen Cremefine hinzugeben und verrühren. Sobald sich der Zucker aufgelöst hat, das Zucker-Sahne-Gemisch zum Kochen bringen. Bei kleiner Hitze ca. 15 Minuten köcheln lassen und ab und zu umrühren. Währenddessen die Gelatine in reichlich kaltem Wasser einweichen.

Die frischen Heidelbeeren sorgfältig waschen und trockentupfen. Nachdem das Zucker-Sahne-Gemisch eingekocht ist, den Topf von der Herdplatte nehmen.

Die Gelatine aus dem Wasserbad nehmen und fest ausdrücken. Die einzelnen Gelatineblätter dem Zucker-Sahne-Gemisch unter Rühren hinzufügen. Die Gelatine muss sich komplett auflösen. Um die Panna Cotta in kleinen Portionen zu servieren, nehme ich Espressotassen. Das Gefäß muss kurz vor dem Befüllen mit reichlich kaltem Wasser ausgespült werden, und sofort mit der noch heißen Panna Cotta aufgefüllt werden. Wer mag, kann jetzt noch ein paar Heidelbeeren in die einzelnen Tassen beifügen. Die Panna Cotta mindestens 4-5 Stunden kaltstellen. Besser ist es über Nacht.

Für die Soße 3/4 der Heidelbeeren in einem Topf mit 1 TL Zucker aufkochen. Wenn die Heidelbeeren sich auflösen, mit einem Pürierstab pürieren und kalt stellen. Beim Servieren die Panna Cotta mit einem feinem Messer vom Rand lösen und mit heißem Wasser abschrecken. Jetzt auf einen Teller stürzen, mit der Soße, restlichen Heidelbeeren und dem Cremefine Vanille verzieren. Zum Schluss die Mandelstücke über die fertige Panna Cotta streuen, sowie einen Minzzweig dazulegen. (Siehe Bild).

Tipp: Es können auch andere Früchte als Soße benutzt werden, wie zum Beispiel Himbeeren etc.