Hühnchen mit Feigen

Dauer
2 Stunden Zubereitungszeit
Kosten
estimatedCost_2
Schwierigkeit
difficulty_2
Bewertung
(*) (*) ( ) ( ) ( )
Auf der Grundlage von 3 Stimmen

Zutaten

1 küchenfertiges Hühnchen à 1,2 kg
10 frische Feigen, ersatzweise aus dem Glas
0,5 TL gemahlener Kreuzkümmel
1 EL Getrockneter Oregano
4 Schalotten
3 Knoblauchzehen
1 Lorbeerblatt
250 ml Portwein
1 Zitrone, Saft davon
200 ml Sahne
Salz
Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

Das Hühnchen unter fließendem kalten Wasser waschen und trockentupfen, anschließend in einzelne Portionsstücke zerteilen, mit Salz und Pfeffer würzen und mit Kreuzkümmel und Oregano auf beiden Seiten bestreuen, dann in einen Bräter geben.

Die frischen Feigen waschen und trockentupfen; die eingelegten Feigen auf einem Sieb abtropfen lassen, dabei den Saft auffangen und beiseite stellen.

Die Schalotten schälen, in Ringe schneiden und im Bräter verteilen.

Den Knoblauch schälen und die ganzen Zehen zufügen.

Die Feigen rund um das Hühnchen verteilen, das Lorbeerblatt dazugeben.

Mit Portwein und Zitronensaft auffüllen und mit einer Prise Zucker würzen.

Das Ganze im vorgeheizten Ofen bei 180° C etwa 60 Minuten garen lassen.

Anschließend das Hühnchen herausnehmen, in Alufolie einschlagen und warm stellen; das Lorbeerblatt und die Knoblauchzehen entfernen.

Die Sauce aufkochen, die Sahne einrühren und die Hälfte von dem aufgefangenen Feigensaft dazugeben.

Die Sauce auf großer Flamme etwas einkochen lassen, dann nochmals mit allen Gewürzen und dem restlichen Feigensaft abschmecken und zu dem Hühnchen reichen.