Chicken Madras

Dauer
eine Stunde Zubereitungszeit
Kosten
estimatedCost_2
Schwierigkeit
difficulty_2
Bewertung
(*) (*) (*) (*) ( )
Auf der Grundlage von 3 Stimmen

Zutaten

1 Basmatireis
1 Sojaöl
1 Zitronensaft
1 Pfeffer
1 Salz
2 TL Paprika, rosenscharf
1 rote Chilischote
1 Reife Banane
2 Knoblauchzehen
2 Zwiebeln
125 ml Geflügelbrühe
250 ml Kokosmilch
50 g Karotten
100 g Creme fraiche
100 g Cashewkerne
100 g Ananas in Stücken
300 g Hähnchenfilet

Zubereitung

Das Fleisch in grobe Stücke schneiden, im Wok (oder in einer hohen Pfanne) von allen Seiten in Öl scharf anbraten. Etwas Kokosmilch mit viel Curry und etwas Salz verrühren, das Fleisch aus der Pfanne nehmen und in der Curry-Kokosmilch marinieren.

Das Gemüse und den Knoblauch fein würfeln und im restlichen Fett anbraten. Die Banane schälen, zerdrücken und untermischen. Alles mit Brühe ablöschen und 5 Minuten kochen lassen. Mit Curry abschmecken.

Die Chilischote entkernen und in feine Ringe schneiden, zusammen mit dem Hähnchenfleisch, Creme fraiche, Kokosmilch, Ananasstückchen und den Cashewkernen unter das Gemüse rühren.

Alles 10-20 Minuten schmoren lassen. Mit Salz, Pfeffer, Paprika, Curry, Zitronen- und Ananassaft nicht zu scharf abschmecken. Das Curry muss richtig dunkelgelb aussehen, dann ist genug Currypulver dran.