Himbeeren auf Baiser

Das ist ein so einfacher und so leckerer Nachtisch. Es müssen gefrorene Himbeeren sein.

Dauer
20 Minuten Zubereitungszeit, 3 Stunden Ruhezeit
Kosten
estimatedCost_2
Schwierigkeit
difficulty_1
Bewertung
(*) (*) (*) (*) ( )
Auf der Grundlage von 3 Stimmen

Zutaten

1 Pkg Vanillezucker
Himbeergeist nach Geschmack
2 Sahne
400 g gefrorene Himbeeren
1 gr Tüte Baiser

Zubereitung

Entweder in einer großen Glasschüssel oder in kleinen Dessertschüsseln zubereiten.

Die unterste Schicht besteht aus den Baisers (Eiweissschaum-Gebäck)

Das zerkrümmelt man ganz grob

Darüber kommen ein paar gefrorene Himbeeren (je nach Geschmack etwas mehr oder weniger)

Ein paar Tropfen Himbeergeist - oder auch nicht

Die Sahne wird mit Vanillezucker angeschlagen, aber nicht fest schlagen. Sie darf und soll noch so halbflüssig sein.

Auf die Himbeeren eine paar Esslöffel Sahne.

Das ganze wiederholen.

Am Schluss noch ein paar schöne Himbeeren auf die letzte Schicht Sahne als Deko.

Dann - wenn es schnell gehen soll - einfach stehen lassen.

Wenn genug Zeit ist in den Kühlschrank oder in den kühlen Keller stellen.

Mit der Zeit fangen die Himbeeren an zu tauen und dann geht der Himbeersaft mit dem Himbeergeist und ein bisschen Sahne auf die Baisers.

Deshalb müssen es auch gefrorene Himbeeren sein.

Das ist so was von einfach zu machen und so was von Lecker!!!!!!!!!!!!!