Lasagne vegetarisch

super leckere Alternative zur 'richtigen' Lasagne - meiner Meinung nach sogar noch besser :)

Bewertung
(*) (*) (*) (*) (*)
Auf der Grundlage von 7 Stimmen

Zutaten

200 g geriebener Gouda
10 Lasagneblätter
300 ml Milch
3 EL Mehl
1 Stk Butter (ca. 50g)
Salz, Pfeffer, Instant Gemüsebrühe
1 Päckchen Creme fraiche
2 mittl Dosen gewürfelte Tomaten
2 mittl Zucchini

Zubereitung

Die Lasagne besteht aus zwei Soßen, nämlich einer roten Tomatensoße und einer weißen Bechamelsoße.

Tomatensoße:

Die Zucchini ganz fein würfeln und in einem Topf andünsten. Die Tomatenwürfel hinzugeben und alles mit Salz, Pfeffer und dem Pulver der Gemüsebrühe abschmecken (ruhig etwas kräftiger würzen, das bietet einen schönen Kontrast zu der milden Bechamelsoße). Den Becher Crème fraîche hinzufügen und das Ganze einmal aufkochen lassen.

Bechamelsoße:

Die Butter in einem Topf erhitzen, wenn sie anfängt zu 'bruzzeln' das Mehl hinzufügen, gut verrühren und nach und nach mit Milch ablöschen.

Bitte beachten: die Mengenangaben (Butter, Mehl und Milch) sind nur ungefähre Anhaltspunkte. Ich mache das nach Gefühl und kann das nicht genau abschätzen. Wenn man das Mehl an die Butter gibt, darf es jedenfalls nicht so viel sein, daß es von der Butter nicht mehr aufgenommen wird. Milch füge ich dann nach und nach hinzu bis eine schöne cremige Konsistenz entsteht. Immer leicht kochen lassen, aber nicht mehr auf höchster Stufe. Am besten den Herd zurückstellen, sobald man das Mehl zugibt. Noch ein Tip, falls das Ganze mal klumpt (passiert auch mir hin und wieder): einfach mit einem Schneebesen gut durchrühren, dann wirds wieder glatt. Und ein paar kleine feine Klümpchen stören im Gesamtergenbnis überhaupt nicht. Die Soße mit etwas Salz würzen.

Nun eine Auflaufform nehmen und folgendermaßen schichten:

erst ein wenig Tomatensoße, so daß der Boden bedeckt ist, dann eine Lage Lasagneblätter (ungekocht), dann wieder Tomatensoße, dann Bechamelsoße, dann Lasagneblätter, Tomatensoße, Bechamelsoße, Lasagneblätter, Tomatensoße, Bechamelsoße und die Auflaufform dürfte jetzt auch schon voll sein. Nun noch den Käse drüberstreuen und ab in den vorgeheizten Ofen bei 200°C (Umluft 170°C) ca. 40 - 45 Minuten.

Dazu ein schönes Glas Rotwein... bon appetit!!!