Spagetti à la Tofubolognese

Kosten
estimatedCost_3
Schwierigkeit
difficulty_1
Bewertung
(*) (*) (*) (*) ( )
Auf der Grundlage von 4 Stimmen

Zutaten

l Wasser
1 TL Ur-Salz
200 g Vollkorn-Spaghetti
vegane Pflanzenmargarine
250 g Räuchertofu
2 Stk mittelgroße Zwiebeln
2 Stk Knoblauchzehen
1 EL Olivenol
2 TL getrocknetes Basilikum
0,5 TL Rosmarin, Salbei, Thymian, Oregano
200 g Tomatenmark
400 ml Wasser

Zubereitung

Den Räuchtofu unter fließendem Wasser waschen, abtropfen lassen bzw. ausdrücken und anschließend zerbröckeln. Nun die Zwiebeln und den Knoblauch fein hacken. Das Olivenöl in einem Topf nicht zu stark erhitzen. Es darf nicht so heiß werden, daß es raucht. Hitze reduzieren und die getrockneten Kräuter in dem Öl einige Sekunden anbraten. Zwiebeln und Knoblauch hinzufügen und ebenfalls für einige Minuten braten. Als nächstes die Tofubröckchen hinzufügen, kurz anbraten, dann Tomatenmark untermischen und schließlich das Wasser angießen. Alles sorgfaltig vermischen, kurz aufkochen lassen und die Hitze wieder reduzieren. Die Sauce darf nicht mehr kochen. Eventuell einen Drahtuntersetzer auf die Platte legen, damit der Topf nicht zu heiß wird.

Das Wasser mit dem Salz für die Spaghetti zum Kochen bringen, die Spaghetti hineingeben und 5-8 Minuten sprudelnd kochen lassen.Wasser durch ein Sieb abgießen, die Nudeln mit kaltem Wasser abschrecken und zurück in den warmen Topf geben.Eventuell kann noch etwas Margarine unter die Spaghetti gemengt werden. Sofort mit der Sauce servieren.

Wer die Säure von Tomatenmark als unangenehm empfindet, sollte einfach konzentriertes Tomatenmark wählen, das weniger säuerlich ist.