Ayurvedisches Papaya-Sharaya-Mango-Chutney

Diese Chutney wird Euch munden, es ist leicht & ziemlich schnell herzustellen. Es wird Euch & Eure Gäste verzaubern, mmh...

Dauer
15 Minuten Zubereitungszeit
Kosten
estimatedCost_4
Schwierigkeit
difficulty_2
Bewertung
(*) (*) (*) (*) ( )
Auf der Grundlage von 7 Stimmen

Zutaten

1 1/4 TL. Schw. Pfeffer, 1/4 TL. Kardamom, 1/4 TL. Cumim, 1/4 TL. Gelbwurz, 1/4 TL. Cassia/Zimtrinde
1 2 EL. brauner Zucker oder Jaggery
1 1- 2 TL. Ingwer frisch gehackt
1 2-3 TL- Ghee/reines Butterschmalz, für Veganer 2 TL. Sonnenblumenöl
1 1 rote Chillieschote bei Kapha-Konstituon
1 Saft 1 Limone & Saft einer Orange
1 1 –2 reife Mangos
1 1-2 reife Papayas

Zubereitung

Mangos und Papayas schälen, entkernen und in mundgerechte Würfel schnei-den. Die Gewürze in der Kaffeemühle mahlen. Ghee in einer Pfanne erhitzen und zuerst die Chillieschote kurz anschwitzen, dann Ingwer und die übrigen Gewürze zugeben, sowie etwas braunen Zucker, und für ca. ein bis zwei Minuten leicht karamelisieren lassen. Jetzt die Papayas und Mangos dazuschütten und für ca. fünf Minuten gar kochen lassen. Fertig!

Variation 1: Ein bis zwei TL Joghurt am Ende zugeben!

Variation 2: 3 Msp. Safran dazugeben, getrocknete Feigen und ein paar in Würfel geschnittene getrocknete Aprikosen mitkochen lassen.

Das Chutney sofort verzehren. Es eignet sich nicht zum Aufbewahren, es sei denn es wird wie Marmelade heiß ins Marmeladegals eingefüllt, Deckel verschließen und anschließend das Glas auf den geschloßenen Deckel stellen, bis das Glas erkaltet ist. Nun in die Speiskammer stellen. Nach dem Öffnen eines Chutneyglases baldigst (innerhalb von 4 Tagen) verbrauchen und immer nachher wieder in den Külschrank stellen .

V – P – K +

Vata & Pitta = reduzierend, Kapha leicht anregend